Irland Newsletter | Sitemap | Impressum

Was muss man beachten?

Was sollten Sie unbedingt beachten, wenn Sie mit einem Mietwagen in Irland unterwegs sind? Wir haben die wichtigsten Dinge mal zusammengefaßt:

Wichtige Tipps für Ihren Irland Urlaub mit dem Mietwagen
Wichtige Tipps für Ihren Irland Urlaub mit dem Mietwagen

• In Irland gilt, wie auf der gesamten britischen Insel, Linksverkehr. Überholt wird auf der rechten Seite. Besondere Aufmerksamkeit ist an Kreisverkehren geboten, denn Autofahrer scheren sich im Uhrzeigersinn in den Verkehr ein.

• Die Lichtfolge an irischen Ampeln ist Grün-Gelb-Rot. Einige Lichtsignalanlagen sind mit einem grünen Abbiegepfeil ausgestattet, der sowohl nach links als auch nach rechts weisen kann. Vorausgesetzt die Fahrbahn ist frei, können Sie abbiegen, selbst wenn die Ampel noch Rot zeigt. Bei einem gelb blinkenden Pfeil dürfen Sie abbiegen, sofern andere Verkehrsteilnehmer nicht behindert werden.

• Folgende Höchstgeschwindigkeiten gelten auf Straßen und Autobahnen in Irland: Innerorts 50 km/h, Regional Roads 80 km/h, National Roads 100 km/h, Autobahnen 120 km/h.

• Die Vorfahrtsregeln auf gleichberechtigten Straßen folgen in Irland dem Grundsatz: Rechts vor Links. Haltepflicht gilt bei Verkehrszeichen mit der Beschriftung „Stop“, „Give Way“ und „Yield“.

• Die Alkohol-Promillegrenze liegt in Irland bei 0,5. Liegt der Alkoholspiegel des Fahrers über diesem Wert, liegt nach irischer Gesetzgebung eine Straftat vor, die unter Umständen zu einer Verhaftung führen kann.

Park- und Halteverbotszonen in den Städten und Dörfern sind durch Linien oder Verkehrsschilder gekennzeichnet. Eine doppelte, durchgezogene gelbe Linie am Straßenrand bedeutet absolutes Halte- und Parkverbot. Mit einer einfachen, durchgezogenen gelben Linie wird eine Parkverbotszone gekennzeichnet. Ein Hinweisschild mit der Aufschrift „Park disc requierd“ markiert eine Parkzone, in der eine Parkscheibe hinter Windschutzscheibe zu platzieren ist. Ist eine Zone als „Park and Display“ gekennzeichnet, bedeutet das, Sie müssen ein Parkticket lösen.

• Die meisten Straßen in Irland sind mautfrei. Auf den wenigen gebührenpflichtigen Straßen- und Autobahnabschnitten kann die Nutzungsgebühr in bar an entsprechenden Mautschaltern entrichtet werden. Jeder Verkehrsteilnehmer, also auch Fahrer von Mietfahrzeugen, sind zur Zahlung verpflichtet. Eine Ausnahme bildet die M50 in Dublin. Auf dem Autobahnring wird die Maut elektronisch abgerechnet. Die Mautgebühren betragen: EUR 3,10 pro Fahrzeug bis 7 Sitze
EUR 3,90 – EUR 6,30 pro Fahrzeug ab 8 Sitze

Zahlungsinformation:

Es besteht keine Möglichkeit, die Gebühr direkt am betreffenden Straßenabschnitt zu bezahlen!
Daher hat HERTZ alle Fahrzeuge registriert, so dass die Maut automatisch abgebucht wird. Bei Rückgabe des Wagens wird Ihnen die Mautgebühr dann von HERTZ weiter berechnet und von Ihrer Kaution einbehalten.

Auf allen anderen mautpflichtigen Straßen Irlands liegt es in Ihrer Verantwortung, die Mautgebühr zu entrichten.

• Zum Führen eines Mietwagens benötigen Sie in Irland einen europäischen Führerschein.

• Abseits der Ballungszentren sind zahlreiche Straßen in Irland vergleichsweise schmal. Aus diesem Grund eignet sich für Überlandfahrten eher ein kleiner Mietwagen, sofern nicht eine vierköpfige Familie mit viel Gepäck transportiert werden muss.

Zurück zur Hauptseite: Mietwagen Irland




Mietwagen für Irland

Mietwagen in Irland günstig buchen. Entdecken Sie die Schönheiten Irlands unabhängig mit einem eigenen Mietwagen. Im eigenen Mietwagen Irland zu entdecken, gehört mit zu den beliebtesten Reisearten.

Mietwagen in ...