Irland Newsletter | Sitemap | Impressum

irish-net Irland Kultur

Irische Autoren

Irland hat bedeutende Autoren hervorgebracht, von denen einige Weltruhm erlangten und manche sogar mit dem Nobelpreis für Literatur ausgezeichnet wurden. Wir stellen Ihnen hier einige der bekanntesten irischen Autoren vor. Auch zeitgenössische irische Autoren werden hier porträtiert.

Irische Autoren
Irische Autoren

James Joyce hat eine große Fangemeinde: für James Joyce Fans ist der 16. Juni einer der höchsten Feiertage im Jahr: der Bloomsday. Er wird mit dem Bloomsday Festival in Dublin gebührend gefeiert.

Mit seinem Roman Dracula wurde Bram Stoker international berühmt. Nicht nur als irischer Rebell, sondern auch als Schriftsteller ist Brendan Behan bekannt.

Mit seinen Theaterstücken gelang es John Brendan Keane als Dramatiker in die irische Literaturgeschichte einzugehen. Jonathan Swift veröffentlichte mehrere politische Satiren, die als überaus scharfzüngig galten, sein bekanntestes Werk dürfte Gullivers Reisen sein.

Noch heute gilt Oscar Wilde als einer der bekanntesten und berühmtesten Schriftsteller Irlands. Einer der bedeutendsten irischen Schriftsteller ist Samuel Beckett. Während seiner Lebenszeit erschuf er Werke, die internationale Bekanntheit erlangten. Für seine Arbeit wurde er 1969 mit dem Nobelpreis für Literatur ausgezeichnet.

Der zeitgenössische irische Dichter Seamus Heaney ist vorwiegend für seine Gedichte berühmt. Den Nobelpreis für Literatur erhielt er 1995. William Butler Yeats, der 1923 mit dem Literaturnobelpreis geehrt wurde, wird noch heute als einer der bedeutendsten englischsprachigen Schriftsteller des 20. Jahrhunderts bezeichnet.

Übrigens wurde auch der irische Dramatiker und Schriftsteller George Bernhard Shaw im Jahr 1925 mit dem Nobelpreis für Literatur ausgezeichnet.

Internationale Bekanntheit erlangten auch die zeitgenössischen irischen Autoren Brian Moore mit seinen Romanen und Sachbüchern, Cecelia Ahern, deren größter Erfolg: P.S. Ich liebe dich auch verfilmt wurde und Frank McCourt dessen autobiographische Romane ein Millionenpublikum erreichten.

Maeve Binchy ist eine der bekanntesten und ebenso auch erfolgreichsten irischen Autorinnen dieser Zeit, aber auch die junge Tana French begeistert auf internationaler Ebene mit grandiosen Werken. Hugo Hamilton, der zeitweise in Berlin lebte, ist ein Autor mit vielen Facetten. Seine Romane genießen auch außerhalb von Irland einen großen Zuspruch.

Mit fesselnden Thrillern begeistert Patrick Dunne sein Publikum. Als Schriftsteller, der sich sehr unterschiedlichen Geschichten und Themen widmete, feierte John McGahern große Erfolge. Der gebürtige Dubliner Roddy Doyle wurde vor allem für seinen Humor bekannt.

Im Jahr 1951 wurden Julie Parsons und Ken Bruen geboren – beide schreiben Krimis. Die irische Autorin Gemma O’Connor ist eine der meistgelesenen Kriminalautorinnen in Großbritannien. Einer der besten Autoren der Kinder- und Jugendliteratur ist Eoin Colfer.

Irische Autoren:

Du öffnest Bücher und sie öffnen Dich!


Zurück zur Seite: Irland Kultur

Hier geht es zurück zur Irland Startseite: Irland

Möchtest Du 1 x im Monat nützliche Informationen, z.B. kostenlose eBooks, Rabattaktionen, Gutscheine, Sonderangebote, Artikel über irische Produkte, Festival-Tipps oder Tournee-Ankündigungen per eMail von uns erhalten?
Dann bestell einfach unseren kostenlosen Irland Newsletter




Das könnte Sie noch interessieren:

Dein schönstes Irland Bild ...