Irland Newsletter | Sitemap | Impressum

irish-net Entdecke Irland

Golf in Irland

Irland – wo Golfen am schönsten ist

Einen kleinen weißen Ball, einen Schläger, eine grüne Wiese und das ein oder andere Loch – mehr braucht man nicht, um eine Partie Golf zu spielen. Und wo tut man das am besten? In einem Land, in dem der Golfsport nicht nur hochgehalten wird, sondern zu einem wahren Volkssport mutiert ist.

Golf in Irland
Golfen in Irland ist Golf in seiner schönsten Form

Ob das schon immer so war, nun, das ist geschichtlich nicht mehr so ganz nachzuvollziehen. Sicher ist, dass Golf nicht in Irland erfunden wurde, sondern im nur einen Katzensprung entfernten Schottland – auch wenn es Quellen gibt, die von Holland, Frankreich und sogar vom antiken Rom und den fernöstlichen Ländern Japan, China und Korea sprechen. Da Golf nicht plötzlich da war, sondern sich im Laufe der Jahrhunderte entwickelt hat, ist somit umstritten, wer und was nun der tatsächliche Auslöser war. Das erste schriftliche Zeugnis, das den Sport zudem in der heutigen Schreibweise zeigte, stammt aus dem Jahr 1457. Damals hatte König James II. zusammen mit dem schottischen Parlament das Golfspielen auf der Insel verboten und stattdessen Bogenschießen angeordnet. 45 Jahre später wurde dieses Verbot wieder aufgehoben und das Golfspiel wurde salonfähig.

Von Schottland in die weite Welt – und nach Irland

Ja, in der Tat setzte der Golfsport von da an zu seinem Siegeszug rund um den Globus an. Keiner hatte damals vermutet, dass sich im gerade mal 19 Kilometer entfernten Irland Golf zum Volkssport Nummer 1 entwickeln sollte. Zudem ist Irland mit knapp 400 Golfplätzen auf einer Größe von 70.000 Quadratkilometern das Land auf der Welt, das pro Quadratkilometer die meisten Golfsportmöglichkeiten bietet. Nun darf man nicht erwarten, dass man auf der eh schon mit viel Grün ausgestatteten Insel, ständig in irgendwelche Löcher tritt, weil man sich auf einem vermeintlichen Golfplatz befindet. Ganz so ist es nicht. Aber dennoch hat man an fast jeder Ecke im Land die Möglichkeit, den Schläger zu schwingen.

Eingebettet in die herrliche Landschaft Irlands, mal in sattem Grün gehalten, von Bäumen umgeben und mit zahlreichen Hügeln durchsetzt, ein andermal direkt am Meer gelegen mit Sanddünen und dem rauen Wind, der einem um die Nase weht und das Golfspiel gleich noch interessanter gestaltet – jeder Platz hat seine Reize.

Welcher Golf-Course darf es denn sein? Vielleicht der Ardfert Golf Club im County Kerry an der Südwestküste des Landes gelegen, vielleicht aber auch der Arklow Golf Club direkt an der Ostküste im County Wicklow ? Wie wäre es mit einem Abstecher in den nördlich liegenden County Mayo zum Ballina Golf Club oder zum Athlone Golf Club im County Roscommon , ziemlich genau in der Mitte des Landes gelegen? Das waren nur 4 von 400 Beispielen. Sie sehen, dass man in Irland voll und ganz auf seine Kosten kommt. Man kann seinen Urlaub also perfekt kombinieren. Zum einen die Ruhe finden, die herrliche Natur genießen und gleichzeitig auf einem 9- oder 18-Loch Platz sein Glück versuchen.

Golf in Irland, ein Volkssport
Golf in Irland, ein Volkssport

Irland Golf Urlaub für jeden Geschmack

Egal, wie der nächste Irland Urlaub aussehen soll, egal, ob man ihn alleine, mit Freunden oder mit der Familie verbringt und selbst wenn kleine Kinder dabei sind – Golf spielen in Irland kann man immer – und wie wir gelernt haben, ja auch überall.

Der eine möchte gerne einen entspannten Urlaub im Ferienhaus in Irland verbringen. Unnötig zu sagen, dass in der Nähe mit Sicherheit ein Golfplatz nur darauf wartet, bespielt zu werden. Der nächste möchte das Land kennenlernen und ist mit dem Mietwagen unterwegs. Hier hat man gleich noch mehr Gelegenheiten, die unterschiedlichsten Golfplätze aufzusuchen. Vielleicht möchte man aber auch eine Küstentour machen, das Landesinnere kennenlernen, von Castle zu Castle reisen oder die irischen Städte besuchen. Seien Sie versichert: Ein Golfplatz ist immer in Ihrer Nähe! Denn in keiner der 32 irischen Grafschaften muss man auf Golf in Irland verzichten.

Golf spielen kann jeder. Man muss dazu kein Mitglied in einem Club sein, man muss dazu keine eigene Golfausrüstung haben, man muss auch nicht unbedingt Golfspielen können. Allerdings kann es sein, dass Regressansprüche an einen herangetragen werden, wenn man den Platz mit dem Schläger malträtiert. Nun ja, ganz so schlimm wird es wohl nicht werden…

Golf in Irland – ein Volkssport

Eine Partie Golf kann man in Irland schon ab günstigen 15 Euro buchen. Im Schnitt kann man mit einem Preis von 30 bis 40 Euro rechnen. Da Golf ja nun auch ein sehr edler Sport ist, der selbst vom Adel gespielt wird und gespielt wurde, kann man sich selbst aussuchen, ob man sich zur feinen Gesellschaft begeben möchte. Herrenhäuser, feine Hotels und Nobel-Unterkünfte tun ihr Übriges und laden jeden ein, einen Hauch von Eleganz hautnah zu erleben. Hier sollte dann allerdings auch der Geldbeutel entsprechend gefüllt sein, denn diese Unterkünfte sind nicht gerade billig.

Nun muss man sich aber nicht davon abschrecken lassen und braucht zu glauben, dass nur distinguierte und mondäne Menschen dem Golfsport in Irland frönen können. Die Golfplätze in Irland sind für jeden offen – und sich ein wenig gentlemanlike zu geben ist ja nun auch nicht unbedingt das Verkehrteste, oder?

Wobei man in der Tat zugeben muss, dass bis ins 20. Jahrhundert dieser Sport tatsächlich in den meisten Ländern denjenigen vorbehalten war, die gut betucht waren. Erst durch die Medien, die aufkommenden Berufsgolfer und die Übertragung diverser Grand-Slam-Turniere, wie beispielsweise den US Masters, den U.S. Open oder auch der PGA Championship, hat sich dieser Sport einem breiten Publikum erschlossen. Das hat zur Folge, dass nun jeder, der Lust verspürt, den Golfschläger schwingen kann.

Ein weiterer Pluspunkt von Irland und seinen Golfplätzen: Sie sind nicht, wie in vielen anderen Ländern, künstlich angelegt, sondern sind in den meisten Fällen direkt in die Natur integriert worden. Man spielt also Golf so, wie es die Natur vorgesehen hat.
Ein weiterer Pluspunkt von Irland und seinen Golfplätzen: Sie sind nicht, wie in vielen anderen Ländern, künstlich angelegt, sondern sind in den meisten Fällen direkt in die Natur integriert worden. Man spielt also Golf so, wie es die Natur vorgesehen hat.

Golf in seiner ganzen Vielfalt

Und weil sich Golf im Laufe der Zeit auch verändert, gibt es neben dem traditionellen Golfsport mittlerweile einige Varianten, darunter Crossgolf, Swingolf, Scheegolf, Discgolf und noch so einige mehr. Aber keiner dieser neuen Golfsportarten kommt an die traditionelle Version heran.

Wie zu Beginn schon erwähnt, braucht man nicht besonders viel, um Golf spielen zu können. Da wäre der Ball, der ca. 45 Gramm wiegt und einen Durchmesser von 42 mm hat. Da wären die Schläger, die aus Holz oder Eisen bestehen. Zudem gibt es die Wedges, die für Schläge rund ums Grün bzw. für den Sand bestimmt sind und die Putter, die zum Einlochen hergenommen werden. Wenn man es gleich von Beginn an professioneller angehen lassen möchte, dann kann man sich einen Caddie mieten, der einem die Schläger in einem Trolley auf dem Platz hinterher fährt. Und wer gar zu faul zum Laufen ist, der fährt im Golfmobil von Grün zu Grün.

Jede Golfbahn in Irland ist anders beschaffen. Es können zum einen gerade Flächen sein, zum anderen können die Bahnen mit Hügeln, Sandbunkern, kleinen Wäldern und auch Seen bestückt sein, Hindernisse also, die man mit gekonnten Schlägen überwinden sollte. Jede Bahn hat dabei eine bestimmte vorgegebene Anzahl, mit der man den Ball im Loch versenken sollte. Wird diese erreicht, spricht man von Par. Liegt man eins über Par ist das ein Bogey, liegt man zwei über Par ein Double Bogey und drei über Par nennt man Triple Bogey. Die werden gerade bei Anfängern wohl des Öfteren vorkommen. Davon sollte man sich jedoch nicht entmutigen lassen, denn Golf in Irland soll in erster Linie Spaß machen.

Wenn man dann schon etwas geübt hat, dann kann man eine Bahn auch schon mal mit einem Schlag unter Par, also einem Birdie abschließen. Zwei unter Par nennt man Eagle, drei unter Par Albatros, vier unter Par Double Albatros und wer mit einem Schlag den Ball ins Loch befördert, der hat ein Hole-in-one oder auch ein Ass geschlagen und zieht natürlich alle Bewunderungen auf sich. Bis dahin ist es aber noch ein weiter Weg…

Golf in Irland

Einige Vorzüge, warum man gerade in Irland Golf spielen sollte, haben wir ja schon genannt. Zum einen verbindet sich hier der Sport perfekt mit der Natur, zum anderen hat man eine riesengroße Auswahl. Aber noch etwas anderes macht Golf in Irland sehr interessant – wenn auch nicht gerade einfacher. Das Land wird sehr oft von rauen Winden heimgesucht, vor allem dann, wenn man in Küstennähe ist. So ein frisches Lüftchen beeinträchtigt natürlich auch das Golfspiel, denn dabei kann man nicht so einfach den Ball dorthin schlagen, wo er hin soll. Der Wind muss beim Abschlag mit einberechnet werden. Aber genau das macht das Spiel noch ein Stück attraktiver. Wenn man nicht Acht gibt, kann es durchaus passieren, dass eine Böe den Ball statt nach vorne so weit auf die Seite befördert, dass er im Rough, also im ungepflegten Gelände, liegen bleibt. Und dort ist er nur schwer wieder heraus zu bekommen.

Ein weiterer Pluspunkt von Irland und seinen Golfplätzen: Sie sind nicht, wie in vielen anderen Ländern, künstlich angelegt, sondern sind in den meisten Fällen direkt in die Natur integriert worden. Man spielt also Golf so, wie es die Natur vorgesehen hat. Lediglich die Hindernisse wurden hinzugefügt, um das Spiel noch ein Stückchen interessanter zu gestalten.

Jetzt haben wir viel über Golf erzählt, nun sind Sie an der Reihe. Planen Sie beim nächsten Irlandurlaub doch einfach mal eine Partie Golf mit ein. Sie werden merken, dass es einen Heidenspaß machen wird. Und keine Angst, wenn Sie noch nicht so sicher mit Schläger und Ball umgehen können – in Irland kennt Sie keiner! Gehören auch Sie schon bald zu einem der weltweit 50 Millionen Golfspieler und kommen Sie in das Land, in dem Golf der Volkssport Nummer 1 ist.

Golf in Irland
Golf in Irland

Golfurlaub in Irland

Spätestens wenn Sie auf einem der traditionellen irischen Dünenplätze, den legendären “link courses” gespielt haben, werden auch Sie der Meinung sein: Golfen in Irland ist Golf in seiner schönsten Form.

Wir empfehlen Ihnen tolle Golfhotels in Irland, beispielsweise:

The Europe Hotel & Resort
Killarney County Kerry. Kategorie: 5 Sterne. Eines der führenden Häuser Irlands mit hochwertiger und geschmackvoller Einrichtung. Angrenzend an die Golfplätze des Killarney Golf Clubs, ca. 4 km von Killarney entfernt. In einer Parkanlage, direkt am See mit Blick auf den Killarney Nationalpark. 187 Zimmer. Link: The Europe Hotel & Resort, Killarney, Irland

Castlerosse Hotel
Killarney County Kerry. Kategorie 3 Sterne. Das Hotel liegt inmitten des Parks von Ross Castle. Unweit der bekannten Küstenstraße „Ring of Kerry“, am Lough Leane und direkt am hoteleigenen Golfplatz Castlerosse. Herrlicher Ausblick auf den See und die Berge, ca. 3 km zum Ortszentrum von Killarney. 120 Zimmer. Link: Castlerosse Hotel, Killarney, Irland

The Lake Hotel
Killarney County Kerry. Kategorie 4 Sterne. Familiär geführtes Hotel mit historischem Ambiente und modernen Einrichtungen. Direkt am See, ca. 2 km zum Zentrum und ca. 100 m zum Killarney Nationalpark. 130 Zimmer. Link: The Lake Hotel, Killarney, Irland

The “K-Club” Kildare Hotel, Spa & Country Club
Straffan County Kildare. Kategorie: 5 Sterne. Das luxuriöse Hotel befindet sich in einem renovierten Herrenhaus, das im 19. Jahrhundert erbaut wurde, eingebettet in eine ca. 220 ha große Parkanlage. Direkt zwischen den beiden hoteleigenen Golfplätzen The Palmer Smurfit und The Palmer Ryder Cup gelegen, Austragungsort des Ryder Cups von 2006. 69 Zimmer. Link: The K-Club Kildare Hotel, Spa & Country Club, Kildare, Irland

Portmarnock Hotel & Golf Links
Portmarnock County Fingal. Kategorie 4,5 Sterne. Das traditionsreiche Golfhotel befindet sich auf dem Anwesen der (Whiskey-) Familie Jameson ca. 14 km nördlich des Stadtzentrums von Dublin, zwischen den Badeorten Howth und Malahide, direkt am hoteleigenen Golfplatz. Der historische Teil des Gebäudes geht zurück auf das Jahr 1880. 139 Zimmer. Link: Portmarnock Hotel & Golf Links

Druids Glen Resort
Newtownmountkennedy County Wicklow. Kategorie 5 Sterne. Komfortables Hotel mit besonderem Flair und schönen Ausblicken auf die Wicklow Mountains und die Irische See. Direkt am hoteleigenen Golfplatz Druids Heath. Der andere hoteleigene Golfplatz Druids Glen ist ca. 2,5 km entfernt. Ca. 45 km südlich von Dublin. 145 Zimmer. Link: Druids Glen Resort

Lough Erne Resort
Luxuriöses und elegantes Hotel mit modernen Akzenten, das sich harmonisch in die weitläufige Wald- und Seenlandschaft einfügt. Ruhig und traumhaft schön auf einer ca. 600 ha großen Halbinsel zwischen den Seen Castle Hume Lough und Lower Lough Erne, ca. 7 km vom Stadtzentrum entfernt. Direkt am hoteleigenen Golfplatz The Faldo Lough Erne.
Kategorie: 5 Sterne. 120 Zimmer. Link: Lough Erne Resort

Parknasilla Resort Hotel
Über 100 Jahre altes Haus mit altem, renoviertem sowie neuem Gebäude, ganz im Stil altenglischer Herrenhäuser mit 2 Gebäuden. Das bekannte Traditionshotel liegt an einer idyllischen, ruhigen Meeresbucht inmitten eines weitläufigen Parks mit subtropischer Vegetation, ca. 20 km westlich von Kenmare und ca. 3 km vom malerischen Dorf Sneem.
Kategorie 4 1/2 Sterne. 78 Zimmer. Link: Parknasilla Resort Hotel

Golfbilder aus Irland

Die folgenden Bilder von Golf stammen von den Besuchern unserer Seite. Auch Dein Golf Bild interessiert uns! Dein schönstes Golf-Foto kannst Du hier hochladen. Bei unseren Irland Bildern erwarten Dich tausende Fotos aus Irland.

Hier geht es zurück zur Irland Startseite: Irland

Möchtest Du 1 x im Monat nützliche Informationen, z.B. kostenlose eBooks, Rabattaktionen, Gutscheine, Sonderangebote, Artikel über irische Produkte, Festival-Tipps oder Tournee-Ankündigungen per eMail von uns erhalten?
Dann bestell einfach unseren kostenlosen Irland Newsletter




Das könnte Sie noch interessieren:

Dein schönstes Irland Bild ...






Golfurlaub in Irland

Spätestens wenn Sie auf einem der traditionellen irischen Dünenplätze, den legendären “link courses” gespielt haben, werden auch Sie der Meinung sein: Golfen in Irland ist Golf in seiner schönsten Form.

Wir bieten Ihnen tolle Golfhotels in Irland:

Golf in Irland

In Irland Golfen Sie auf rund 440 Golfplätzen, davon sind ca. 30% Links-Kurse

Hier ein paar besonders schöne Golfplätze:

Der Druids Glen Kurs bietet einige fantastische Löcher, die sich in einer Schlucht befinden.

Der Meisterschaftsplatz Mahony’s Point bietet große Grüns, gut platzierte Bunker und Wasserhindernisse. Tannen und Pinien säumen die Fairways.

Portmarnock Links – Der von Bernhard Langer entworfene Platz führt anfangs durch flaches, rar bewachsenes Gelände mit ständig wehendem Wind.

Golf im Südwesten Irlands

Mit Ballybunion, Waterville und Tralee gibt es drei der besten Golfplätze der Welt in Irland.

Hoch über den Klippen von Kilkee liegt beispielsweise ein atemberaubender Golfplatz mit vielen Schräglagen und einer unglaublichen Aussicht …

North & West Coast Links Golf

North & West Coast Links Golf (N&WCL) in Irland ist im November in Valencia von der Internationalen Vereinigung von Golfreiseveranstaltern (IAGTO) und der Vereinigung der Golfreise-Journalisten (IGTWA) zur Golfdestination des Jahres 2011 gekürt worden.

N&WCL setzte sich gegen so renommierte Regionen wie Fife in Schottland durch, zu der auch St. Andrews mit dem weltberühmten Old Course zählt. „Wir freuen uns über diesen Preis, den er gibt den Plätzen die verdiente internationale Anerkennung. Wir haben uns in den letzten Jahren bemüht, alle Plätze auf einen Standard zu bringen, den internationale Golftouristen erwarten”, sagte John McLaughlin, der General Manager von North & West Coast Links Golf.



Irlands Sehenswürdigkeiten

Alle Highlights in Irland aufzuzählen ist nicht leicht, es sind einfach zuviele. Unsere persönliche Top 10 der irischen Sehenswürdigkeiten finden Sie hier.

Wild Atlantic Way

Die spektakuläre Küstenstraße an der irischen Westküste. Wild, ungezähmt und windumtost! Meterhoch spritzt die weiße Gischt auf, wenn die Wellen mit brachialer Gewalt gegen die Felsklippen donnern.

Irland Reisen

Sie planen einen Irland Urlaub? Prima, dann besuchen Sie das Irland Reisebüro des Irish-Net, hier finden Sie viele attraktive Urlaubsideen.

Wissenswertes Irland

Vor einem Irland Urlaub gibt es viele Fragen. Über die Einreise, die Währung, das Stromnetz oder beispielsweise über den Straßenverkehr in Irland. Wir versuchen diese und andere wichtige Fragen für Sie zu beantworten.

Entdecke Dublin

Dublin ist eine Stadt, die für jeden etwas bereithält und in der einem niemals langweilig wird. Probieren Sie es aus und besuchen Sie Dublin. Hier unsere besonderen Tipps.

Irische Inseln

Vor der Westküste Irlands reihen sich Inseln wie an einer Perlenkette im Atlantik auf, vom Südwesten vor der Küste von Cork bis zum Nordwesten vor Donegal. Wir stellen die schönsten Inseln vor.

Irish Shop

Wir haben uns nach besonderen, typischen, schönen Dingen aus Irland umgesehen, die das Herz jedes Irlandfreundes erfreuen und ganz wunderbar als irisches Geschenk zu besonderen Anlässen geeignet sind.