Irland Newsletter | Sitemap | Impressum

irish-net Entdecke Irland

Irish Wolfhound

Er gilt als größte Hunderasse der Welt: Der irische Wolfshund (Irish Wolfhound). In der Tat sind seine Ausmaße beachtlich: Bei Hündinnen beträgt die Schulterhöhe über 70 Zentimeter, bei Rüden sogar mindestens 79 Zentimeter.

Irish Wolfhound, die größte Hunderasse der Welt
Irish Wolfhound, die größte Hunderasse der Welt

Einzelne Exemplare können sogar über 100 Zentimeter erreichen: eine eindrucksvolle Demonstration irischer Hundegröße.

Natürlich bringen die Tiere auch einiges an Gewicht auf die Waage: Beim Rüden sind es mindestens 54 Kilogramm, bei der Hündin ab 40 Kilogramm aufwärts.

Das Fell ist eher hart und rau. In einigen Bereichen, zum Beispiel am Unterkiefer und über den Augen, ist es drahtig und etwas länger. Das Fell sollte regelmäßig gekämmt und gebürstet werden.

Die Lebenserwartung des Irish Wolfhound ist wie bei vielen Großrassen etwas geringer als bei kleinen Hunden. Im Durchschnitt beträgt sie 6,5 bis 10 Jahre.

Irish Wolfhound - ein friedlicher Charakter

Zum mächtigen Körperbau der Irish Wolfhounds gesellt sich ein unerschrockenes und energisches Wesen.

Wer ihn als Feind hat, hat es mit einem mächtigen Gegner zu tun. Glücklicherweise aber ist der Grundcharakter freundlich und sanft.

Der Irish Wolfhound ist ein friedliches Tier , das sich auch in einer Familie gut einfügt. Wer ihn respektiert, wird viel Freude mit ihm haben, da er dann sehr folgsam ist. Aufgrund seiner Geselligkeit sollte ihm ein enger Familienanschluss ermöglicht werden; ein Zwinger entspricht nicht seinem Wesen.

Wer einen Irish Wolfhound halten möchte, sollte selbstverständlich auf genügend Auslauf achten. Auch gute Erziehung ist wichtig, da der Hund in der Regel noch einiges an Jagdtrieb besitzt.

Irish Wolfhound - Ein Tier mit Tradition

Archäologische Funde belegen die Existenz von irischen Hunden mit über 70 Zentimetern bereits vor fast 10.000 Jahren.

Vermutlich zählt der Irish Wolfhound tatsächlich zu den ganz alten Hunderassen dieser Erde.

Schriftliche Belege gibt es wie so oft erstmals von den Römern: Im Jahr 391 bedankt sich Senator Quintus Aurelius Symmachus für die Übersendung von sieben „Irischen Hunden“, die in Rom für großes Aufsehen sorgten.

In Irland wurden die Hunde früher häufig zur Jagd auf Wölfe verwendet, woher auch ihr Name stammen dürfte.

Das kräftige Tier schreckte auch vor Bären nicht zurück. Als wilde Tiere zunehmend mit Feuerwaffen bekämpft wurden, sank das Interesse am Irish Wolfhound rapide. Im 18. Jahrhundert stand er sogar kurz vor dem Aussterben. Durch Kreuzungen mit anderen Rassen wie Deerhounds und Doggen gelang aber eine Wiederbelebung der Rasse.

Eine interessante Seite für Irish Wolfhound Besitzer ist Ferienhaus mit Hund. Hier finden Sie vorselektierte Ferienhausunterkünfte für Hundebesitzer. Empfehlenswert!

Irische Hunde im Überblick

Irish Wolfhound, Border Collie, Irish Setter, Irish Terrier und Irish Water Spaniel.

Zurück zur Übersicht: Irische Hunde

Hier geht es zurück zur Irland Startseite: Irland

Möchtest Du 1 x im Monat nützliche Informationen, z.B. kostenlose eBooks, Rabattaktionen, Gutscheine, Sonderangebote, Artikel über irische Produkte, Festival-Tipps oder Tournee-Ankündigungen per eMail von uns erhalten?
Dann bestell einfach unseren kostenlosen Irland Newsletter

Das könnte Sie noch interessieren:

Dein schönstes Irland Bild ...




Irische Hunderassen

Hunde unter Wasser

Unser Buchtipp: Hunde, wie sie noch nie zuvor porträtiert wurden. Der preisgekrönte Fotograf Seth Casteel verfügt über eine besondere Technik, mit der er Vierbeiner vom Grunde eines Schwimmbades aus fotografieren kann, während diese ins Wasser eintauchen.