Irland Newsletter | Sitemap | Impressum

Carrick Craft

Einer der großen Bootsvermieter in Irland ist Carrick Craft mit insgesamt 3 Stützpunkten. Zwei davon, Carrick on Shannon und Banagher liegen am Shannon, einer in der Tully Bay am Lougher Lough Erne.

Bootstyp Kilkenny
Bootstyp Kilkenny von Carrick Craft

Carrick Craft ist der einzige Vermieter, der Marinas sowohl in Nordirland als auch in der Republik unterhält.

Einwegfahrten zwischen den einzelnen Stützpunkten sind möglich.

Transferzeiten entnehmen Sie bitte den jeweiligen Marinabeschreibungen. Normaler Transfertag ist der Samstag, an anderen Tagen werden Transfers aber gegen Aufpreis (Taxi oder Minibus) gerne vermittelt.

7 Bootstypen für 2 bis 12 Personen werden angeboten. Die Klassiker Kilkenny, Carlow und Clare sowie die etwas neueren Boote Waterford, Wexford und Roscommon. Neu hinzugekommen ist für die Saison 2011 die Tyrone, ein gemütlihces Boot für 1 Paar.

Übernahmetage sind Mittwoch und Samstag, bei Carlow, Clare und Kilkenny Montag – Samstag.

Mindestalter des Bootführers 21 Jahre.

Besonderheiten:
Die Boote Waterford, Kilkenny, Carlow und Clare haben einen besonders großen Dieseltank, der laut Angaben des Vermieters für ca 2 Wochen Fahrt ausreicht. Diese Boote können nur in den 3 Carrrick Craft Marinas nachgetankt werden.

Extras:
Fahrräder, Extradingies (3,60 m) und Außenborder können angemietet werden. Momentan erfolgt die Umstellung auf die neuen und umweltfreundlichen 4 PS Yamaha 4-Takt Außenborder.

Nützlicher Hinweis:
Falls Sie statt der bisher bei Carrrick Craft üblichen ‘Plastikbadewannen’ als Beiboot, das zum Rudern viel besser geeignete 12 Fuss (3,60 m) Pioner Dinghy wünschen, so erhalten Sie dies bei Verfügbarkeit auf Anfrage zum Preis von EUR 150,00.

Alle CC Marinas verfügen über Warmwasserduschen (Münzautomaten), Toiletten und Dieseltankstelle.

Bootstyp Waterford
Bootstyp Waterford

Hier die drei Marinas con Carrick Craft

Carrick on Shannon Marina

Transferzeiten: Dublin 3:00h.

Hauptstützpunkt der Carrrick Craft Flotte ist Carrick on Shannon, die Hauptstadt des County Leitrim und gleichzeitig Cruiser-Hauptstadt Irlands genannt.

Nur wenige Gehminuten von der Marina liegt die Bridge Street, die belebte Hauptstraße des Ortes, in der Sie alle Einkaufsmöglichkeiten bequem zu Fuss ereichen können. Viele Pubs, Restaurants, Lebensmittelgeschäfte und Metzgereien, ein Internetcafe, Andenkenläden, Apotheken und ein bestens sortiertes Angelfachgeschäft (direkt neben der Brücke) mit grosser Auswahl an wetterfester Bekleidung, liegen aneinandergereit auf beiden Seiten der Straße.

Zu leicht übersieht man dabei die zweitkleinste Kapelle der Welt. 1877 von einem örtlichen Kaufmann zum Gedenken an seine verstorbene Frau errichtet, ist sie mit ihren 5 × 3,60 m wahrscheinlich kleiner als Ihr Kabinenboot. Der Wirt des benachbarten Pubs lagert häufig seine leeren Guinnessfässer im Vorhof und auf dem in die Jahre gekommenen Dach blüht im Frühjahr der Löwenzahn. Tagsüber ist die Kapelle meist geöffnet. Der Eintritt ist frei.

In Carrick on Shannon gibt es noch viel mehr zu entdecken und zu besichtigen. Informationen erhalten Sie im Tourist Office am Hafen gleich unterhalb der Brücke.

Auf Ihrer Fahrt mit dem Kabinenboot erreichen Sie nach gut einer Stunde Leitrim, die letzte Station bevor Sie in den wiedereröffneten Shannon-Erne-Canal mit seinen 16 automatischen Schleusen bis zum Erne in Nordirland fahren können. Chipkarten zur Bedienung der Schleusen erhalten Sie im Supermarkt gleich neben dem Anleger.

Um mit Ihrem Cruiser auf direktem Weg die Carrrick Craft Marina in Nordirland zu erreichen benötigen Sie etwa 17 Stunden Fahrzeit zuzüglich der 16 Schleusen.

Sie können aber auch gleich hinter Carrick on Shannon in den River Boyle abbiegen und im wunderschönen Lough Key Forest Park rund um die Ruinen des Rockingham House mit seinem alten Baumbestand und den weitläufigen Sichtungsgärten einen Besuch abstatten. Von dort sind es mit dem Taxi nur wenige Minuten nach Boyle mit der Zisterzienser Abtei aus dem Jahr 1161 (täglich geöffnet 9:30 bis 18:30 Uhr), dem King House (erbaut 1730) und dem Frybroook House (um 1750).

Richtung Süden fahren Sie auf dem langsam dahin fließenden Shannon etwa 3 Stunden bis in die schilfumrandeten Seen von Caranadoe oder bis Lanesborough (in 7 Stunden), dem Beginn des zweitgrößten Shannonsees Lough Ree. Bis Banagher, einer weiteren Marina Ihres Vermieters sind es auf direktem Weg ca 17 Stunden Fahrzeit und insgesamt 4 von Schleusenwärtern bedienten Schleusen.

Banagher Marina

Transferzeiten: Dublin 2:30.

In Banagher unterhält Carrrick Craft seit vielen Jahren eine Marina.
Die kleine Hafenstadt am Shannon wurde früher von den Wikingern mehrmals geplündert und 1552 von britischen Truppen zerstört.

Heute bietet der Ort und seine Umgebung, im County Offaly zwischen den beiden größten Shannonseen Lough Derg und Ree gelegen, genügend Pubs, Unterhaltung und Einkaufsmöglichkeiten. Um nur zwei davon zu erwähnen: Im Royal Shannon Hotel gleich neben dem Hafen gibt es nicht nur gutes Essen sondern jedes Wochenende auch Live Music. Bei vielen Shannonkapitänen bekannt und beliebt sind die allabendlichen ‘Sessions’ bei J.J.Hough’s.

Richtung Süden können Sie mit dem Kabinenboot die fischreichen Wasser des größten Shannonsees Lough Derg (3 Stunden Fahrt zum See) erkunden und weiter bis Killaloe (ca 10 Stunden) cruisen.

Aus der Mitte Irlands können Sie vom Shannon bis nach Belleek am Ende des Lower Lough Erne in Nordirland fahren. Planen Sie aber genügend Zeit ein. Selbst auf direktem Weg benötigen Sie etwa 43 Stunden Fahrzeit. Dazu kommt noch die Zeit für 21 Schleusen.

Schneller sind Sie da z.B. in der berühmten Klosterstadt Clonmacnoise (gut 4 Stunden) mit seinen Rundtürmen, Hochkreuzen, Ruinen einer Kathedrale und 8 Kirchen sowie einer großen Zahl frühchristlicher Gräber.

Tully Bay Marina

Transferzeiten: Belfast 2:00, Dublin 3:00 Stunden.

Am Ufer des Lower Lough Erne, zwischen Enniskillen und Belleek, im nordirischen County Fermanagh liegt die Tully Bay Marina von Carrick Craft. Obwohl dort das englische Pfund offizielle Währung ist, können Sie in der Marina auch mit Euro bezahlen. Nach Enniskillen und Belleek, den nächstgrößeren Ortschaften mit Pubs, Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten sind es mit dem Auto ca 20 Minuten. Sie können vom Büro der Carrick jederzeit ein Taxi rufen.

Richtung Süden erreichen Sie Enniskillen, die Hauptstadt der Grafschaft, mit dem Boot in etwa 2 bis 2,5 Stunden. Zahlreiche Geschäfte, auch gut sortierte Angelshops, laden zum Shopping ein. Am Erneside Shoppingcenter können Sie direkt am eigenen Steg anlegen. Die Läden sind auch an Sonntagen von 13 bis 18 Uhr geöffnet. Auch dort wird der Euro akzeptiert. Fragen Sie aber sicherheitshalber vorher nach dem Wechselkurs. Vielleicht ist der Geldumtausch günstiger. Viel Historie und Sehenswürdigkeiten hat die Stadt zu bieten. In der Tourist Info am Broadmeadow Anleger erfahren Sie alles darüber. Hätten Sie gewußt, dass Samuel Beckett und Oscar Wilde in der Portora Royal School in Enniskillen die Schulbank drückten?

Weiter geht die Fahrt durch Portora Lock, der einzigen Schleuse im Erne System. in den Upper Lough Erne. Die Tore sind fast immer weit geöffnet, sodass Sie mit Ihrem Kabinenboot ungehindert durchfahren können. Nur bei extremen Wasserständen ist die Schleuse in Betrieb. Keine Angst, Sie erhalten ausgezeichnetes Kartenmaterial mit dem sich auch der Anfänger in dem Gewirr von Inselchen und Wasserwegen nicht verirren wird. Jeder Marker trägt seine eigene Nummer, sodass Sie jederzeit auf der Karte verfolgen können, wo sich Ihr Cruiser gerade befindet und welche Passagen Sie als Nächstes befahren können.

Nach Norden können Sie den Erne bei ruhigem Wetter bis kurz vor seiner Mündung in’s Meer befahren. In Belleek (etwa 3 Stunden ab Marina) mit seiner berühmten Porzellanmanufaktur endet die Schifffahrt für Kabinenkreuzer. Die Fahrt über den See sollten Sie aber nur mit Kenntnis der Wettervorhersage antreten. Auf diesem Binnengewässer können die Wellen bei Sturm auch schon mal 2 Meter hoch werden.

Unweit der Marina finden Sie auf den vorgelagerten Inseln mehrere Bootsanleger und Sehenswürdigkeiten der irischen Geschichte. White Island mit seinen bis heute rätselhaften, an verschiedenen Stellen im Erne gefundenen 7 Steinfiguren, eingemauert in den Wänden der Kirchenruine aus dem 12. Jahrhundert oder das 1612 erbaute Castle Archdale mit seinem dem Countrypark und den Burgruinen sind nur Beispiele aus der näheren Umgebung.

Mit der Roscommon (10+2 Betten), Waterford (6+2 Betten), Clare (6+2 Betten), Kilkenny (4+2 Betten), Wexford (4+2 Beten), Mayo (4+2 Betten), der Carlow (2+2 Betten) und der Tyrone (2+1 Betten) stehen 7 unterschiedlich große Bootstypen zur Verfügung.

Zurück zur Übersicht: Bootsvermieter
Zurück zur Übersicht: Hausboot Irland




Infos Hausboot Urlaub

Es gibt viele Fragen zum Thema Hausboot Urlaub in Irland. Hier finden Sie die Antworten dazu …

Hausboot Anbieter

Hausboot Angebot Irland

Wählen Sie aus 9 verschiedenen Liegehäfen entlang von Shannon und Erne sowie des Shannon-Erne-Waterways, an denen Sie Ihr Hausboot in Irland übernehmen können.

Seen und Wasserstrassen

Wichtige Orte:

Reiseführer Hausboot Irland

Es gibt einige gute Reiseführer für einen Hausboot Urlaub in Irland, z.B. Mit dem Hausboot durch Irland: Shannon, Lough Erne, The Link (Shannon-Erne-Kanal), Royal Canal, Grand Canal von Harald Böckl oder das Buch Irland: Shannon-Erne von Hartmut Engel von Stein aus dem Conrad Verlag.