Irland Newsletter | Sitemap | Impressum

County Wexford – von Wikingern geprägt

Bei der Namensgebung für die Grafschaft Wexford stand die gleichnamige Hauptstadt Pate. Im 9. Jahrhundert wurde die Hafenstadt an der Mündung des River Slaney von den Wikingern gegründet und Waesfjord genannt, was so viel wie „Einfahrt zum Watt“ bedeutet.

Ferns Castle im County Wexford
Ferns Castle im County Wexford

Ab 1169 wurde die 10.000-Seelen-Gemeinde von eingefallenen Anglo-Normannen in Irland befestigt. 1649 belagerten Cromwells Truppen die Stadt und richteten ein verheerendes Blutbad an. 5000 Menschen, darunter 300 Frauen, die sich Hilfe suchend um das Marktkreuz versammelt hatten, ließ der englische Lordprotector niedermetzeln.

Die ältesten Gebäude der Stadt Wexford sind das Westgate, das einzige erhaltene Tor der mittelalterlichen Befestigung, und die St. Selskar’s Abbey, in der Heinrich II. im Jahre 1172 Buße für den Mord an Thomas Beckett (1170) in der Kathedrale von Canterbury tat.

Der Namen Selskar könnte eine Verballhornung des englischen Begriffs Saint Sepulchre sein, was soviel bedeutet wie „Heiliges Grab”. Angeblich wurde die Abtei von einer Frau gegründet, die ihren geliebten Gemahl nach einer Schlacht tot wähnte. Als der Todgeglaubte dann doch eines Tages wieder auftauchte und seine trauernde Frau als Nonne vorfand, soll er seinerseits ein Kloster gegründet und sich bis ans Ende seiner Tage dorthin zurückgezogen haben.

Das Hook Head Lighthouse ist einer der ältesten noch arbeitenden Leuchttürme der Welt. Bei dem massigen Turm informiert ein Besucherzentrum über die wechselvolle Geschichte des Leuchtfeuers.

Derweil zieht im Hafen mit der SS Dunbrody der Nachbau einer jener Dreimaster die Besucher in den Bann, auf denen um 1840 die vom Hungertod bedrohten Iren nach Amerika auswanderten.

SS Dunbrody der Nachbau einer jener Dreimaster
SS Dunbrody der Nachbau einer jener Dreimaster ...

Einmal im Jahr avanciert Wexford, das übrigens vorgibt, die sonnigste Stadt Irlands zu sein, zum Mekka der Musikliebhaber , wenn hier im Oktober und November das dreiwöchige Wexford Opera Festival steigt.

Dabei warten auf die Besucher des Theatre Royal neben ausgewählten Opern auch Konzerte aller Stilrichtungen. Das Festival steht im Ruf, insbesondere vernachlässigte Werke vor dem Vergessen zu bewahren.

Zu den Sehenswürdigkeiten der Grafschaft zählt auch Tintern Abbey. Die Zisterzienser-Gründung aus dem 12. Jahrhundert erhielt den Namen und darüber hinaus auch die ersten Mönche von dem berühmten Gegenpart in Wales .

Die Ruinen weisen auf den vom Kontinent importierten Gotikstil hin. Auffällig ist die Strenge der Architektur, die beinahe ohne jegliche Dekorationen auskommt. Die Überreste der Abtei bestehen aus dem Hauptschiff, dem Altarraum, dem Turm, der Kapelle und dem Kreuzgang. Nach 1541 wurde sie teilweise in Wohnräume umgewandelt und über die Jahrhunderte weiter den jeweiligen Verwendungszwecken angepasst.

Derweil beherbergt das neugotische Johnstown Castle heute das irische Landwirtschaftsmuseum. Während das Schloss, das erst 19. Jahrhundert unter Einbeziehung von Burgresten aus der normannischen Zeit errichtet worden war, bis auf die Eingangshalle nicht zugänglich ist, fasziniert der liebevoll angelegte Garten aus dem 17. Jahrhundert mit mehr als 200 Bäumen und Sträuchern sowie liebevoll angelegten Teichen.

Naturliebhaber kommen im John F. Kennedy Arboretum voll auf ihre Kosten. Dieses Arboretum ist eine Pflanzensammlung von internationalem Ruf. Es ist dem Andenken John F. Kennedys, Präsident der Vereinigten Staaten von 1960 bis 1963, gewidmet. Das Arboretum erstreckt sich am südlichen Hang und Gipfel des Slieve Coillte über eine Fläche von 252 Hektar. 4.500 Baum- und Straucharten aus allen gemäßigten Zonen der Welt sind hier gepflanzt worden. Es gibt etwa 200 Waldstücke, die nach Kontinenten gruppiert sind.

Der Irish National Heritage Park
Der Irish National Heritage Park ...

Überaus reizvoll präsentiert sich daneben der Irish National Heritage Park.

Die ersten Menschen kamen vor rund 9.000 Jahren nach Irland – und mit ihnen beginnt auch die 12 Hektar große Ausstellung des Parks.

Später prägten die Kelten und die Christen die Insel, dann kamen Wikinger, erst als Räuber und Mordbrenner, schließlich als Siedler.

Die nächste große Einwanderergruppe waren im 12. Jahrhundert die Normannen, mit ihnen endet die Tour in diesem Freiluftmuseum. Es zeigt authentische Nachbauten von Hütten, religiöse Stätten, eine Ringfestung und eine wassergetriebene Getreidemühle. Auch ein kleines Kloster und eine Wikingersiedlung samt Langschiff gehören zu der Anlage.

Text: KTR

Sie planen einen Irland Urlaub und suchen Tipps? Hoffentlich konnten Ihnen unsere Informationen dann weiterhelfen

Bilder aus dem County Wexford:

Die folgenden Bilder aus dem County Wexford stammen von den Besuchern unserer Seite. Auch Dein Wexford Bild interessiert uns! Dein schönstes Wexford-Foto kannst Du hier hochladen. Bei unseren Irland Bildern erwarten Dich tausende Fotos aus Irland.

Dieses County in Irland einmal selbst besuchen?

Irish Net verfügt seit vielen Jahren über ein sehr kompetentes Irland Reisebüro mit einer Vielfalt an attraktiven Urlaubsideen für ganz Irland. Stöbern Sie doch mal:

Hier geht es zurück zur Irland Startseite: Irland

Möchtest Du 1 x im Monat nützliche Informationen, z.B. kostenlose eBooks, Rabattaktionen, Gutscheine, Sonderangebote, Artikel über irische Produkte, Festival-Tipps oder Tournee-Ankündigungen per eMail von uns erhalten?
Dann bestell einfach unseren kostenlosen Irland Newsletter




Das könnte Sie noch interessieren:

Dein schönstes Irland Bild ...




Hier liegt das County Wexford

Wexford (Loch Garman) – eines der Counties in der Provinz Leinster, 2352 Quadratkilometer, etwa 116.543 Einwohner. County Town ist Wexford, das Autokennzeichen ist WX.

Grafschaft Wexford

Auch hier kollidieren Kulturen, denn der irische Name Loch Garman steht für den “See des Garma” … wobei Garma der alte Name für den Fluss Slaney ist. “Wexford” dagegen stammt aus dem Skandinavischen und beschreibt eine Flussmündung bei einer Sandbank.

Sich selbst beschreibt man auch gerne als “The Model Country” – nicht weil hier die Heimat von Roseanna Davidson, Andrea Roche oder Glenda Gilson ist, sondern weil man sich einfach als “modellhaft” für ganz Irland ansieht.

Die GAA-Aktiven des County sind als “Yellowbellies” bekannt, als “Gelbbäuche”, eine Anspielung auf das Original-Shirt in den County-Farben (obere Hälfte Violett, untere Hälfte Gelb). Ansonsten sind die Wexforder auch als “Strawberry Pickers” bekannt – das County hat eine immense Anzahl an Erdbeerfeldern.

Unterkünfte in Wexford

Ferienhäuser, Hotels oder Bed & Breakfast direkt in Wexford:

Tintern Abbey

Einem schicksalhaften Ereignis verdankte das in der irischen Grafschaft Wexford gelegene Kloster Tintern Abbey seine Existenz.

Sehenswert in Wexford

Festivals in Wexford

Interessante Links

Nützliche Links im County Wexford:

Karten & Reiseführer

Sie suchen gute Landkarten oder den richtigen Reiseführer für Irland? Da haben wir Tipps für Sie: