Irland Newsletter | Sitemap | Impressum

Ennis – ein Zentrum irischer Folk Musik

„Ennis – die freundlichste Stadt Irlands“ – mit diesem Slogan wirbt die Stadt am Fluss Fergus um die Gunst der Besucher und Gäste. Und tatsächlich setzten die Stadtverantwortlichen und die Einwohner alles daran, diesem Image in vollem Umfang gerecht zu werden. Urige Pubs, traditionelle Musikgeschäfte und lebhafte Cafés befinden sich in den bunt getünchten Häusern von Ennis.

Ennis - die freundlichste Stadt Irlands, Foto: Siegfried Neugebauer
Ennis - die freundlichste Stadt Irlands, Foto: Siegfried Neugebauer

Ennis ist ein pulsierendes Städtchen im County Clare. Rund 20.000 Einwohner leben in der Stadt, die sich am Ufer des Flusses Fergus entlangzieht. In Ennis befindet sich der Verwaltungssitz des Countys Clare. Die Stadt hat sich zu einem Zentrum irischer Folk Musik entwickelt. Großen Anteil daran hat das alljährlich stattfindende Musikfestival Fleadh Nua. Bis zum Jahr 1974 fand die Großveranstaltung traditioneller irischer Folk Musik in der Hauptstadt Dublin statt. Mit dem Umzug nach Ennis entwickelte sich das Musikfestival zu einer der bedeutendsten Großveranstaltungen des ganzen Landes. Darüber hinaus zieht das im November stattfindende Guinness Traditional Music Festival Tausende Besucher aus allen Teilen Irlands an.

Die Gründung von Ennis geht auf das Jahr 1240 zurück, als der König von Thormond mit dem Bau einer Kirche begann, die dem Franziskanerorden zur Nutzung überlassen wurde. 150 Jahre später lebten und lernten bereits 1.000 Mönche hinter den Klostermauern und die Ansiedlung begann zu wachsen. Im Jahr 1565 wurde Ennis Hauptstadt des neu gegründeten Countys Clare und im Jahr 1610 erhielt die Stadt das Marktrecht. Das Kloster wurde im 17. Jahrhundert aufgelöst. Mit Beginn der industriellen Revolution im 19. Jahrhundert siedelten sich Unternehmen der Textilbranche, Brauereien und Whiskey-Brennereien in Ennis an. Zu den herausragenden Söhnen der Stadt gehören Daniel O’Connell und Eamon de Valera. O’Connell wurde im Jahr 1828 als erster Katholik in das britische Unterhaus gewählt und de Valera machte im Jahr 1917 Karriere als Abgeordneter im britischen Parlament.

Sehenswürdigkeiten und Kultur in Ennis

Bunte Häuserreihe in Ennis, County Clare Foto: Petra Bannwart
Bunte Häuserreihe in Ennis, County Clare Foto: Petra Bannwart

Die Stadt am Fluss Fergus besitzt einen großen Reichtum an Kirchen aus verschiedenen Jahrhunderten. Die Älteste ist Clare Abbey, die bereits im Jahr 1189 erbaut wurde. Sie erhebt sich auf einer Anhöhe am Flussufer. Aus dem 13. Jahrhundert stammt die Ennis Abbey. Das sakrale Gebäude aus dem Mittelalter war die einstige Franziskanerkirche, die später den Mittelpunkt des Klosters bilden sollte. Darüber hinaus locken die St. Peter & Paul-Kathedrale, die Ennis Friary und die St. Columba-Kirche mit einem Besuch. Alle wurden im 19. Jahrhundert errichtet.

Zahlreichen Kunstgalerien können Sie bei einem Bummel durch die Stadt einen Besuch abstatten. In der Rowan Tree Café Bar/Galerie stellen Künstler aus dem gesamten County Clare ihre Werke aus. In der Galerie Wall Candy haben Sie die Gelegenheit, zeitgenössische Kunstwerke zu bewundern. Einen Ausflug in die Geschichte der Stadt und des Countys Clare unternehmen Sie mit einem Besuch im Clare Museum. Dort werden archäologische Funde aus verschiedenen Grabungsstätten präsentiert. Die ältesten Artefakte besitzen ein Alter von mehr als 6.000 Jahren und stammen aus der Jungsteinzeit.

„Ennis – die freundlichste Stadt Irlands“

Im Zentrum von Ennis pulsiert das Leben auf den Straßen und in den Pubs. Das Knoxs Pub & Bistro liegt im Herzen der City und gehört zu den bekanntesten Bars der Stadt. Die historische Einrichtung mit Holztresen und Barhockern erzeugt ein authentisches Flair. Jeden Abend finden Veranstaltungen mit Live-Musik und Unterhaltungskünstlern statt. Mit einem charaktervollen Ambiente empfängt Sie die Rowan Tree Café Bar. Bei einem guten Glas Wein genießen Sie die stimmungsvolle Atmosphäre mit einem herrlichen Blick auf den Fluss. Traditionelle irische Handwerkskunst erwartet Sie im Irish Music Shop. Von Strickwaren über Musikinstrumente bis hin zu Keramik und Marmeladen finden Sie hier ein umfassendes Angebot handgefertigter Waren. Der Custy Music Shop ist eine Fundgrube für Anhänger traditioneller irischer Folk Musik und im Geschäft von Honan Antiquitäten haben Sie eine riesige Auswahl an historischen Gegenständen von antikem Schmuck und Porzellan bis hin zu alten viktorianischen Uhren.

Zurück zum County Clare

Zurück zur Irland Karte

Hier geht es zurück zur Irland Startseite: Irland

Möchtest Du 1 x im Monat nützliche Informationen, z.B. kostenlose eBooks, Rabattaktionen, Gutscheine, Sonderangebote, Artikel über irische Produkte, Festival-Tipps oder Tournee-Ankündigungen per eMail von uns erhalten?
Dann bestell einfach unseren kostenlosen Irland Newsletter

Das könnte Sie noch interessieren:

Dein schönstes Irland Bild ...




Hier liegt das County Clare

Clare (An Chláir) – eines der Counties in der Provinz Munster, 3188 Quadratkilometer, etwa 103.333 Einwohner. County Town ist Ennis, Autokennzeichen CE.

Grafschaft Clare

Auf gut Irisch spricht man hier vom Chláir, was ganz einfach “das Brett” oder (im übertragenen Sinne) die “flache Ebene” heissen kann.
Umgangssprachlich redet man auch von “The Banner County”.
Dieser Spitzname hat seinen Ursprung in der Tradition, dass Claremen immer reichlich Fahnen in die Schlachten trugen.
Bei GAA-Spielen in Croke Park kann man diese Tradition noch erkennen, die unter anderem auch bei der Schlacht von Fontenoy (1745) praktiziert wurde.

Unterkünfte in Clare

Ferienhäuser, Hotels oder Bed & Breakfast direkt in Clare:

Poulnabrone Dolmen

Millionenfach fotografiert und von einer Aura des Rätselhaften umgeben, ist der mächtige Poulnabrone Dolmen, ein 1968 entdecktes und ausgegrabenes Portalgrab inmitten der wilden Karstlandschaft des Burren in der irischen Grafschaft Clare.

Sehenswert in Clare

Festivals in Clare

Burren

Der Burren war vor 350 Millionen Jahren der Grund eines warmen, flachen Ozeans. Vor 270 Millionen Jahren pressten tektonische Kräfte den Meeresboden nach oben. Wind, Wasser und die Auswirkungen der Eiszeit verliehen der Landschaft ihre außergewöhnlichen Formen.

Aillwee Cave

Die Tropfsteinhöhle in der Nähe von Ballyvaugham wurde 1944 eher zufällig von Schafshirt Jacko McGann entdeckt, der seinen entlaufenen Hund suchte.

Interessante Links

Nützliche Links im County Clare:

Karten & Reiseführer

Sie suchen gute Landkarten oder den richtigen Reiseführer für Irland? Da haben wir Tipps für Sie: