Irland Newsletter | Sitemap | Impressum

irish-net Entdecke Irland

Weihnachten in Irland

Wie feiern die Iren Weihnachten? Die Bräuche sind denen der Deutschen gar nicht so fern: Es wird dekoriert, viel gegessen und umso mehr getrunken. Vielleicht haben die Iren deshalb so gewagte Traditionen, wie das Weihnachtsbaden.

Wie feiern die Iren Weihnachten?
Wie feiern die Iren Weihnachten?

Die Weihnachtszeit in Irland wird mit einem kräftigen Hausputz von oben bis unten bis in die kleinste Ecke eingeläutet. Wie auch in Deutschland wird die Weihnachtsdekoration bereits Anfang Dezember aufgehängt. Hierzu zählen Girlanden, Mistelzweige, ein Stechpalmenkranz, Kerzen und der Adventskranz. Seit den 60ern hat sich in Irland auch die Tradition der Weihnachtsbäume durchgesetzt.

Die wichtigsten Tage und verrückte Traditionen

Bevor es Heiligabend in die Kirche geht, werden in Irland erst einmal die letzten Geschenke besorgt und der Abend im Pub verbracht. Später findet die Mitternachtsmesse statt. Die römisch-katholischen Kirchen werden hierfür mit Kerzen und Blumen weihnachtlich dekoriert. Der irische Weihnachtsmann „Santy“ bringt die Geschenke in der Nacht von Heiligabend zum ersten Weihnachtsfeiertag, sodass die Präsente erst am Morgen des 25. Dezembers geöffnet werden. Neben den Geschenken und gutem Essen gehört auch das Baden zu einer Weihnachtstradition des ersten Weihnachtsfeiertages. Das findet nicht in der Wanne in den eigenen vier Wänden statt, sondern im Meer! In Dublin könne Schaulustige die Iren am Sandycove Beach beobachten.

Der zweite Weihnachtsfeiertag wird in Irland als „St. Stephen’s Day“ bezeichnet, der Gedenktag des heiligen Stephanus. An diesem Tag ziehen die Wren Boys, Jäger des Zaunkönigs, mit Strohhüten, Masken, Musik und Tanz durch die Stadt und versuchen den Vogel zu erlegen. Der 6. Januar wird in Irland auch als „Weihnacht der Frauen“ oder „Kleine Weihnacht“ bezeichnet. An diesem Tag müssen Frauen die Hausarbeit ruhen lassen. Daher nehmen die Männer den Weihnachtsschmuck im Haus ab, während die Frauen die Weihnachtszeit im Pub ausklingen lassen.

Mince Pie und Whiskey für Santy

Wie auch in Großbritannien gehört der „Mince Pie“ zu den traditionellen Gerichten der Weihnachtszeit in Irland. Obwohl „Mince“ das englische Wort für Hackfleisch ist, hat der kleine Kuchen nichts mit Fleisch zu tun. Die Mischung aus getrockneten Früchten, Orange, Apfel, Nüssen, Brandy und Gewürzen wird in Mürbeteig gebacken. Die kleinen Küchlein werden dem Weihnachtsmann mit einem Glas Whiskey oder Guinness an Heiligabend als Dank hingestellt.

Das Weihnachtsessen ist deftig: Truthahn, Trifle, ein Schichtkuchen, und Schinken gehören zum Festessen der Iren. Die Iren servieren, genau wie die Briten, den Plumpudding. Trotz des irreführenden Namens ist es ein Kuchen. Die britische Köstlichkeit wird traditionell mit Brandy Butter oder Custard serviert. Vorbereitet wird er bereits einige Wochen vor Weihnachten, damit der Plumpudding schön durchzieht.

Mistelzweige und Adventskränze mit lila Kerzen

In Irland hat der Adventskranz sogar fünf Kerzen: Drei Kerzen in Lila, eine in Weiß und eine in Rosa. Am ersten und zweiten Advent wird jeweils eine lila Kerze angezündet. Zum dritten Advent wird die rosa Kerze angezündet, diese steht für die baldige Geburt von Jesus Christus. Am vierten Advent folgt die letzte lila Kerze, die weiße Kerze erleuchtet den Heiligabend. Adventskalender sind auch bei irischen Kindern sehr beliebt. Das ist aber nicht typisch irisch, vielmehr wurde der Brauch aus Deutschland übernommen. Neben dem Adventskalender kamen auch erst in den 60ern die Weihnachtsbäume nach Irland. Früher wurden die Häuser nur von außen mit Efeu und Stechpalmen dekoriert. Umso mehr Beeren am Busch der Stechpalme hängen, umso mehr Glück hat man übrigens im Jahr darauf. Wie auch in Großbritannien werden in den Türen Mistelzweige aufgehängt, in Irland stehen diese für Frieden und Wohlwollen. Das Küssen unter dem Zweig ist deshalb aber nicht ausgeschlossen.

Weihnachten in Dublin

Wer Weihnachten in Dublin erleben möchte, stößt auf einen kleinen Unterschied zu Deutschland: Hier finden die meisten Weihnachtsmärkte nur über wenige Wochen statt. Im Garten des Farmleigh Hauses können vom 5. bis 20. November jedes Wochenende weihnachtliche Tage verbracht werden. Es werden Weihnachtsgeschichte erzählt, Leckereien gegessen, man kann schöne Weihnachtsdekoration kaufen, Puppenspielen anschauen und vieles mehr. Der Markt ist besonders schön für kleine Kinder. Wem es draußen zu kalt ist, der findet auf dem Christmas Cracker Flea Market etwas Wärme. Der Cracker Flea Market ist der größte „Indoor Christmas Market“ in Dublin. Über 100 Stände mit Kunst, Musik, Second Hand und natürlich köstlichem Essen findet man vom 11. bis 13. Dezember. Ab dem 26. November bis zum 23. Dezember kann der „I believe“-Weihnachtsmarkt besucht werden. Vor allem lokale Geschäfte und Händler sind hier anzutreffen und von Essen bis Dekoration sind hier einige Schätze zu finden. Kinder können Santa besuchen und dem 50 Meter hohen Weihnachtsbaum bestaunen. Das milde Wetter im Dezember und irische Weihnachtstradition sollte man einmal hautnah erlebt haben.

Bildquelle: pixabay.com © geralt CC0 Public Domain

Hier geht es zurück zur Irland Startseite: Irland

Möchtest Du 1 x im Monat nützliche Informationen, z.B. kostenlose eBooks, Rabattaktionen, Gutscheine, Sonderangebote, Artikel über irische Produkte, Festival-Tipps oder Tournee-Ankündigungen per eMail von uns erhalten?
Dann bestell einfach unseren kostenlosen Irland Newsletter




Das könnte Sie noch interessieren:

Dein schönstes Irland Bild ...






Irlands Sehenswürdigkeiten

Alle Highlights in Irland aufzuzählen ist nicht leicht, es sind einfach zuviele. Unsere persönliche Top 10 der irischen Sehenswürdigkeiten finden Sie hier.

Wild Atlantic Way

Die spektakuläre Küstenstraße an der irischen Westküste. Wild, ungezähmt und windumtost! Meterhoch spritzt die weiße Gischt auf, wenn die Wellen mit brachialer Gewalt gegen die Felsklippen donnern.

Irland Reisen

Sie planen einen Irland Urlaub? Prima, dann besuchen Sie das Irland Reisebüro des Irish-Net, hier finden Sie viele attraktive Urlaubsideen.

Wissenswertes Irland

Vor einem Irland Urlaub gibt es viele Fragen. Über die Einreise, die Währung, das Stromnetz oder beispielsweise über den Straßenverkehr in Irland. Wir versuchen diese und andere wichtige Fragen für Sie zu beantworten.

Entdecke Dublin

Dublin ist eine Stadt, die für jeden etwas bereithält und in der einem niemals langweilig wird. Probieren Sie es aus und besuchen Sie Dublin. Hier unsere besonderen Tipps.

Irische Inseln

Vor der Westküste Irlands reihen sich Inseln wie an einer Perlenkette im Atlantik auf, vom Südwesten vor der Küste von Cork bis zum Nordwesten vor Donegal. Wir stellen die schönsten Inseln vor.

Irish Shop

Wir haben uns nach besonderen, typischen, schönen Dingen aus Irland umgesehen, die das Herz jedes Irlandfreundes erfreuen und ganz wunderbar als irisches Geschenk zu besonderen Anlässen geeignet sind.