Irland Newsletter | Sitemap | Impressum

irish-net Entdecke Irland

The Great Western Greenway

Ganz im Westen, im Co. Mayo, entstand im April 2010 ein 18km langer Wander- und Radweg zwischen dem kleinen hübschen Städtchen Newport und dem nicht weniger reizvollen Mulranny.

The Great Western Greenway
The Great Western Greenway liegt im County Mayo

Das war aber nur der Anfang, denn nur ein Jahr später, am 29.07.2011, eröffnete Taoiseach Enda Kenny den nun 42,5km langen Great Western Greenway, oder einfacher The Greenway.
Der Weg war noch gar nicht ganz fertig, als er im selben Jahr schon zum irischen Gewinner der European Destination of ExcelleNce, kurz EDEN, gekürt wurde, da er auf Grund seiner spektakulären Ausblicke und der Tatsache, daβ er auf (fast) der gesamten Länge eben nicht auf Strassen, sondern off-road bewandert oder beradelt wird.

Grundstock für diese Route bildete die Trasse der 1895 gebauten Eisenbahnstrecke der berühmten Great Western Midlands Railway , die von Westport über Newport und Mulranny nach Achill Island führte und leider im Herbst 1937 eingestellt wurde. Dank den rund 40 Eigentümern, die sich bereit erklärten ihr Land zur Verfügung zu stellen, konnte Irlands längster Off-road Wanderweg so hergestellt werden, daβ er sehr schnell auβerordendlich populär wurde und wirklich der ganzen Familie Spaβ machen kann.

Auf der ehemaligen Eisenbahntrasse erwarten Euch also keine groβen Steigungen, dafür aber atemberaubende Ausblicke, alte steinerne Eisenbahnbrücken und Zäune nur da, wo sie wirklich notwendig sind.

Abhängig von Eurer Fitness, Eurem Zeitplan und Eurer Lust könnt Ihr den Weg entweder an einem Tag oder (viel besser) in drei Etappen absolvieren.

The Great Western Greenway
Westport: Hier könnte Ihr auf den Great Western Greenway starten.

Starten könnt Ihr in Westport, der Stadt, die die Leser der Irish Times zu dem Ort gewählt haben, an dem es sich am besten in Irland leben lässt, was sehr schnell nachvollziehbar wird.

Direkt am mit Bäumen gesäumten Carrowbeg River gelegen, der hier in die Clew Bay flieβt und in Sichtweite Irlands „heiligem Berg“, dem Croagh Patrick , oder auch The Reek, wie er von den Locals genannt wird, ist hier über die Jahre ein wahres Schmuckkästchen mit vielen Strassenbäumen, bunten Häusern und zahlreichen guten Restaurants (Hummer, Fisch) und Pubs entstanden, das auβerdem die Irish Tidy Towns Competition (sauberste Stadt Irlands) immerhin drei Mal gewonnen hat. Wenn Ihr Euch also nun von diesem hübschen Ort losreissen könnt, geht Ihr in nördlicher Richtung an der Küste der Clew Bay entlang und zählt, ob wirklich 365 Inseln in der Bucht liegen (“an island for every day of the year”), wie immer behauptet wird. Die Clew Bay war das Haupteinzugsgebiet der O’Malley-Familie und insbesondere von Grace O’Malley (Gráinne Ní Mháille), bekannt geworden als die “Piratenkönigin”. Ihre Burgen könnt Ihr immer noch auf Clare Island, Achill und Rockfleet besichtigen.

Nach rund 11km erreicht Ihr die kleine Schwester Westports, nämlich Newport. Eigentlich älter als der Nachbarort und zuerst auch wohlhabender, überholte Westport dieses niedliche Städtchen an Wohlstand und Wichtichkeit. Trotzdem bekommt man in diesem Ort eigentlich alles, allerdings geht es etwas ruhiger und bescheidener zu als „nebenan“. Sehenswert sind die St. Patrick’s Church auf dem Berg, the Viaduct (ehemalige Eisenbahnbrücke), die Seven Arches Bridge über den Black Oak River und natürlich Gráinne O’Malley’s Rockfleet Castle westlich der Stadt.

Die Küste zu Eurer Linken und die Nephin Beg Mountain Range zu Eurer Rechten geniesst Ihr die nächsten 18km bis zum nächsten Etappenziel Mallaranny, oder auch Mulranny. Ein hübscher, sowohl nördlich als auch südlich von Wasser umgebener Ort mit langen Blue flag Sandstränden. Dank des verhältnismäβig milden Klimas gedeihen hier Heidekraut, riesige Fuchsien, Palmen und andere exotische Pflanzen. Deshalb feiert man alljährlich das Mulranny Mediterranean Heather Festival mit viel Live-Musik und anderem Entertainment. Und wenn Ihr schon mal hier seid, solltet Ihr Euch in der Waterfront Bar des Mulranny Park Hotel stärken, denn die Küche ist weithin bekannt für seine Fischgerichte und das selbstgebackene Brot. Tolle Aussicht auf die Bucht gibt’s (wie der Name schon andeutet) dazu.

The Great Western Greenway
Achill Island ist leicht vom Great Western Greenway aus zu erreichen.

Auf dem nächsten Teilstück der letzten 13km langen Etappe, habt Ihr zur Abwechslung mal das Wasser im Osten und die Berge im Westen. Ihr seid nun auf der Currane Peninsula (Currane Halbinsel), die Euch mehr durch’s Landesinnere nach Achill Sound und Achill Island bringt, wo Ihr Euch entscheiden müβt, ob, wo und wie lange Ihr Euch von Eurer Tour erholen wollt.

Eigentlich spricht nichts dagegen den ganzen Weg noch einmal Richtung Süden abzuwandern, denn Ihr werdet staunen, wie unterschiedlich diese Strecke aussehen kann.

Für Alle, die diesen Teil Irlands nicht ganz so sportlich absolvieren wollen und sich für die irische Küche interessieren, hier noch ein Tipp: „The Gourmet Greenway“!

Entlang der ganzen Strecke könnt Ihr Euch bei ausgesuchten Herstellern und Verarbeitern verschiedener Nahrungsmittel kulinarisch verwöhnen lassen. Dazu gehören Restaurants, wie z.B. An Port Mór in Westport oder das Nephin Restaurant und die Waterfront Bar des Mulranny Park Hotel sowie Hersteller, wie: Carrowholly Cheese (Käse westlich von Westport), die Curraun Blue trout farm (organische Forellenzucht bei Mulranny), Murrevagh Honey (Honig aus Mulranny), die Greenway Farm (chemiefreies Obst und Gemüse aus Newport) und einige mehr. Unter anderem auch die Kelly’s Butchers in Newport. Preisgekrönte Sausages (Würstchen) und Puddings (ähnlich wie Blut- und Leberwurst) von Seán und Séamus und wer sich traut, probiert mal Putóg. Black pudding gekocht im Schafsmagen. Hört sich wirklich viel schlimmer an, als es schmeckt.

Und wenn Ihr das alles verdaut habt, wollt Ihr garantiert den ganzen Great Western Greenway zweimal ablaufen. Dafür wünschen wir Euch: Viel Spaβ!


Hier liegt der Great Western Greenway – Startpunkt ist Westport im County Mayo



Zurück zur Übersicht: Wandern in Irland

Bilder vom Great Western Greenway:

Dein schönstes Great Western Greenway-Foto kannst Du hier hochladen. Bei unseren Irland Bildern erwarten Dich tausende Fotos aus Irland.

    Empfohlene Wandertouren in Irland


    Hier geht es zurück zur Irland Startseite: Irland

    Möchtest Du 1 x im Monat nützliche Informationen, z.B. kostenlose eBooks, Rabattaktionen, Gutscheine, Sonderangebote, Artikel über irische Produkte, Festival-Tipps oder Tournee-Ankündigungen per eMail von uns erhalten?
    Dann bestell einfach unseren kostenlosen Irland Newsletter

    Das könnte Sie noch interessieren:

    Dein schönstes Irland Bild ...




    The Great Western Greenway

    Der Wanderweg liegt im County Mayo und ist eine ehemalige Eisenbahntrasse.

    • Länge: 42,5km
    • benötigte Zeit: 1-3 Tage
    • Start: Westport, Co. Mayo
    • Auf dem Weg: Newport

    Wanderführer

    Der Rundweg liegt im Co. Mayo

    Buchtipp zum Wandern in Irland

    Dieser Rother Wanderführer wurde für die 5. Auflage komplett überarbeitet und aktualisiert. Aus dem Netz von Fernwanderwegen, Feldwegen und einsamen Fußpfaden, das die Insel überzieht, wurde eine attraktive Tourenauswahl getroffen: von der einfachen Küstenwanderung auf guten Wegen bis zur ausgedehnten Tagestour im weglosen Berggebiet.

    Wandern in Irland

    Bei der Vielfalt der Wanderwege in Irland werden Möglichkeiten für jedes Niveau und jede Erfahrung angeboten, immer in Landschaften von außergewöhnlicher Schönheit.

    Beara Way

    Der Beara Way führt durch die Beara Peninsula Halbinsel

    Wer die auf dem Beara Way liegenden Sehenswürdigkeiten, wie Dzogchen Beara, ausgiebig erleben möchte, sollte gut 10 Tage für den knapp 200km langen Weg einplanen.

    Burren Way

    Der 114km lange Burren Way führt den Wanderer neben dem Burren auch zu den Cliffs of Moher, durch die Stadt Doolin, sowie am Poulnaborne Dolmen und der Aillwee Cave vorbei.

    Dingle Way

    Der Dingle Way bietet Abwechslung: Sandstrände, Berge, Seen, Wasserfälle, Wiesen und sogar Klippenwege findet man auf dem 179km landen Wanderweg im County Kerry.

    Great Western Greenway

    Ganz im Westen, im Co. Mayo, entstand im April 2010 ein 18km langer Wander- und Radweg. Das war aber nur der Anfang, denn nur ein Jahr später wurde der 42,5km lange Great Western Greenway eröffnet.

    Kerry Way

    Für Irlands längsten Langstreckenwanderweg sollte man mindestens 9 Tage einplanen. Der Rekord liegt allerdings bei etwas über 37 Stunden.

    Sheeps Head Way

    Dieser ursprünglich 88km lange Rundweg befindet sich im äußersten Südwesten Irlands, auf der Sheep‘s Head Halbinsel zwischen der Bantry Bay und der Dunmanus Bay im Co. Cork.

    St. Declan's Way

    An der Südküste Irlands im Co. Waterford, liegt das niedliche Fischerdorf Ardmore (Ard Mór, Große Höhe) welches Startpunkt für den St. Declan’s Way ist.

    Wicklow Way

    Irlands ältester Wanderweg führt jedes Jahr gut 24.000 Menschen von Süd-Dublin bis in Herz des Wicklow Mountains National Park und zum Glendalough.

    Für's Wandern in Irland

    Hier finden Sie ein Auswahl an praktischen Wanderbegleitern:

    Wandern an Irlands Küsten

    An der etwa 2800km langen Küste hat Irland eine bemerkenswerte Anzahl von Wanderwegen mit Panoramaaussichten. Vorbei an Leuchttürmen, in der Ferne eine der vielen Inseln zu sehen, genießen Sie hier mit allen Sinnen.

    Walking Festivals in Irland

    Sie bekommen gar nicht genug vom Wandern in Irland? Sie wandern gerne mit Gleichgesinnten? Dann besuchen doch mal eines der Walking Festivals!