Irland Newsletter | Sitemap | Impressum

irish-net Entdecke Irland

The Sheep's Head Way

Dieser ursprünglich 88km lange Rundweg befindet sich im äußersten Südwesten Irlands, auf der Sheep‘s Head Halbinsel zwischen der Bantry Bay und der Dunmanus Bay im Co. Cork.

Sheep's Head Way
Die Bantry Bay im Co. Cork: Hier beginnt der Sheep's Head Way

Dieser Langstreckenwanderweg eignet sich hervorragend für „Gelegenheitswanderer“, da die Routen nicht zu lang sind, die Anstiege ‘gemäβigt‘ sind und alles bequem in einer Woche zu schaffen ist. Wer trotzdem mehr möchte, kann die lange Variante wählen, da der Weg östlich Richtung Drimoleague auf 150km verlängert wurde. Mehr Details darüber findet Ihr hier: http://drimoleaguewalkway.com/

Wir begnügen uns aber mit der ursprünglichen Variante und dem Start und Ziel in Bantry im Co. Cork, einer lebhaften Stadt an der gleichnamigen Bay.
Hier kommt auch schon Abstecher Nr. 1, denn das aus dem 17. Jahrhundert stammende Bantry House mit seinen schönen Gärten könnte zum Verweilen oder gar zum Übernachten einladen, wenn Ihr das nötige Kleingeld investieren wollt. Wer sich einmal wie ein(e) Baron(esse) fühlen möchte, ist hier (ab € 85 pro Person/Nacht, inklusive Frühstück) herzlichst willkommen.

Back to normal geht’s von hier auf ruhigen Landstraßen aufwärts auf einen Bergkamm (225m) mit fantastischen Ausblicken auf beide Seiten, in’s 16km entfernte Glanlough, wo Ihr auch übernachten könnt. Einige Ringforts liegen auf Eurem Weg, die (wie meistens) einen guten Rundumblick versprechen. Wer sich etwas Zeit nimmt, kann den höchsten Punkt des Sheep Heads, den Seefin (345m) erklimmen und seinen Blick sowohl über die Beara Peninsula (Halbinsel), als auch über Mizen Head schweifen lassen.
Von nun an geht’s bergab an die Nordküste nach Cahergal. Der Weg führt Euch nun vorbei an einem verlassenen Dorf (the Crimea) und einer seit über 160 Jahren stillgelegten Kupfermine mit den Überresten der Reihenhäusern von Minenarbeitern, den Gortavallig Copper Mines, (Vorsicht beim Erkunden der Mine!).
Jetzt seid Ihr am Ende der Welt, nämlich am Sheep’s Head Lighthouse.
Der wurde 1968 erbaut, um den Tankern den Weg zum Whiddy Island vor Bantry zu vereinfachen, wo Gulf einen Öl-Terminal errichtet hat. Um den Leuchtturm zu errichten, waren um die 250 Hubschraubereinsätze nötig, um das gesamte Material aus dem 9km entfernten Kilcrohane an diesen abgelegenen Ort zu fliegen.
Ihr werdet wahrscheinlich das Gefühl haben, dass der Leuchtturm verschwunden ist, denn Ihr werdet ihn wirklich erst kurz vor Erreichen sehen. Also, durchhalten!

Sheep's Head Way - Mizen Head
Mizen Head: Eine der Attraktionen auf dem Sheep's Head Way

Zurück lauft Ihr jetzt an der Südküste entlang nach Tooreen, wo Ihr ebenfalls übernachten könnt. Wenn das Frühstück (widererwartend) nicht ausreichend war, oder Ihr noch etwas Proviant braucht, geht zu Bernie Tobin’s Cafe, Cupán Tae. Es lohnt sich!

Vorbei an einem leider teilweise eingestürzten Signalturm aus dem 17. Jahrhundert, kommt Ihr wieder zur Küste und nach Kilcrohane, einem munteren Küstenort mit zwei Pubs, einer Wein-Bar, Restaurants, Post und einigen Übernachtungsmöglichkeiten.
Im Sommer ist hier verhältnismäβig „viel“ los und sogar einige Prominente, wie Sänger Christy Moore und TV-Moderator Graham Norton, haben hier ihre Sommer-Residenzen.
Von Kilcrohane wandert Ihr nun über die Old Road nach Ahakista, einem niedlichen „überschaubaren“ Küstenort mit allen nötigen Annehmlichkeiten.
Am 23.6. um 8.00h jeden Jahres wird hier der 329 Opfer des ‚Air India disaster‘ (Bombe in einem Air India Jumbo) gedacht, das nicht weit von hier passierte.

Weiter geht’s auf Feldwegen vorbei an Lord Bandon Folly (viereckiger Turm), weiteren Ringforts , Standing Stones, vorchristlichen Grabstellen und dem immer noch imposanten Cul na Long (eine Festung aus dem 17. Jahrhundert) zum gröβten Ort der Halbinsel, nach Durrus. Dieser Ort verbindet auβerdem Sheep‘s Head mit der südlicheren Halbinsel Mizen Head.
Hier lebte u.a. auch der Sinologe Sean Hurley, der es schaffte, der erste Ire mit chinesischem Pass zu werden.
Jetzt geht es wieder in’s Landesinnere entlang des Four Mile Water River und dann bergauf durch einen Wald zum “Top of the Wind”.
Auf alten einsamen Landstraßen geht es nun bergab und zurück zum Ausgangsort Bantry.

Dieser 88km Weg ist wirklich „klein aber fein“. Eine tolle Möglichkeit viel zu sehen, ohne sich total zu verausgaben. 7 Tage sollten es sein, wer jedoch mehr Zeit hat, findet auch viele Ausflugziele neben der Strecke, ebenso kürzere Wanderwege (Loops), die locker halbtags bewältigt werden können.

Noch eine kleine Kurosität am Rande: Dieser Weg ist „nur“ an 364 Tagen offen.
Am 31. Januar (bestimmt nicht der Haupttag zum Wandern) ist der Sheep‘s Head Way für die Öffentlichkeit gesperrt!
Die Landbesitzer, die es freundlicherweise möglich machten, dass Ihr über ihr Land laufen dürft, behalten dadurch ihr Recht, weiterhin Eigentümer der Ländereien zu bleiben.
Wirklich nicht zuviel verlangt, oder?

Viel Spaß beim Wandern!


Hier liegt der Sheeps Head Way – Startpunkt ist Bantry im County Cork



Zurück zur Übersicht: Wandern in Irland

Bilder vom Sheep's Head Way:

Dein schönstes Sheep’s Head Way-Foto kannst Du hier hochladen. Bei unseren Irland Bildern erwarten Dich tausende Fotos aus Irland.

Empfohlene Wandertouren in Irland


Hier geht es zurück zur Irland Startseite: Irland

Möchtest Du 1 x im Monat nützliche Informationen, z.B. kostenlose eBooks, Rabattaktionen, Gutscheine, Sonderangebote, Artikel über irische Produkte, Festival-Tipps oder Tournee-Ankündigungen per eMail von uns erhalten?
Dann bestell einfach unseren kostenlosen Irland Newsletter

Das könnte Sie noch interessieren:

Dein schönstes Irland Bild ...




Sheeps Head Way

Der Rundweg liegt auf der Sheep’s Head Halbinsel im County Cork.

  • Länge: 88km (verlängerbar auf 150km)
  • benötigte Zeit: min. 7 Tage
  • Start:/Ziel: Bantry, Co. Cork
  • Auf dem Weg: Sheeps Head Lighthouse

Wanderführer

Der Rundweg liegt im Co. Cork

Buchtipp zum Wandern in Irland

Dieser Rother Wanderführer wurde für die 5. Auflage komplett überarbeitet und aktualisiert. Aus dem Netz von Fernwanderwegen, Feldwegen und einsamen Fußpfaden, das die Insel überzieht, wurde eine attraktive Tourenauswahl getroffen: von der einfachen Küstenwanderung auf guten Wegen bis zur ausgedehnten Tagestour im weglosen Berggebiet.

Wandern in Irland

Bei der Vielfalt der Wanderwege in Irland werden Möglichkeiten für jedes Niveau und jede Erfahrung angeboten, immer in Landschaften von außergewöhnlicher Schönheit.

Beara Way

Der Beara Way führt durch die Beara Peninsula Halbinsel

Wer die auf dem Beara Way liegenden Sehenswürdigkeiten, wie Dzogchen Beara, ausgiebig erleben möchte, sollte gut 10 Tage für den knapp 200km langen Weg einplanen.

Burren Way

Der 114km lange Burren Way führt den Wanderer neben dem Burren auch zu den Cliffs of Moher, durch die Stadt Doolin, sowie am Poulnaborne Dolmen und der Aillwee Cave vorbei.

Dingle Way

Der Dingle Way bietet Abwechslung: Sandstrände, Berge, Seen, Wasserfälle, Wiesen und sogar Klippenwege findet man auf dem 179km landen Wanderweg im County Kerry.

Great Western Greenway

Ganz im Westen, im Co. Mayo, entstand im April 2010 ein 18km langer Wander- und Radweg. Das war aber nur der Anfang, denn nur ein Jahr später wurde der 42,5km lange Great Western Greenway eröffnet.

Kerry Way

Für Irlands längsten Langstreckenwanderweg sollte man mindestens 9 Tage einplanen. Der Rekord liegt allerdings bei etwas über 37 Stunden.

Sheeps Head Way

Dieser ursprünglich 88km lange Rundweg befindet sich im äußersten Südwesten Irlands, auf der Sheep‘s Head Halbinsel zwischen der Bantry Bay und der Dunmanus Bay im Co. Cork.

St. Declan's Way

An der Südküste Irlands im Co. Waterford, liegt das niedliche Fischerdorf Ardmore (Ard Mór, Große Höhe) welches Startpunkt für den St. Declan’s Way ist.

Wicklow Way

Irlands ältester Wanderweg führt jedes Jahr gut 24.000 Menschen von Süd-Dublin bis in Herz des Wicklow Mountains National Park und zum Glendalough.

Für's Wandern in Irland

Hier finden Sie ein Auswahl an praktischen Wanderbegleitern:

Wandern an Irlands Küsten

An der etwa 2800km langen Küste hat Irland eine bemerkenswerte Anzahl von Wanderwegen mit Panoramaaussichten. Vorbei an Leuchttürmen, in der Ferne eine der vielen Inseln zu sehen, genießen Sie hier mit allen Sinnen.

Walking Festivals in Irland

Sie bekommen gar nicht genug vom Wandern in Irland? Sie wandern gerne mit Gleichgesinnten? Dann besuchen doch mal eines der Walking Festivals!