Irland Newsletter | Sitemap | Impressum

irish-net Entdecke Irland

The Burren Way

Dieser 114km lange Wanderweg im Co. Clare lässt Euch den Burren auf die einzige wahre Weise entdecken, nämlich: zu Fuβ. Der Burren Way (Slí Bhoirne) führt, entlang den typischen Steinmauern, zu einigen Sehenswürdigkeiten und durch eine einzigartige Landschaft aus Kreidefelsen, Wiesen und Höhlen mit unterirdischen Flüssen, sowie fantastischen Ausblicken über die Küste.

Burren Way
Das Doonagore Caste in Doolin, auf dem Burren Way

Ihr beginnt den Trail in Lahinch (An Leacht), einem kleinen Städtchen, das vor allem bei Golfern, aber auch immer mehr bei Surfern bekannt ist. Die Surfer-Gemeinde wächst ständig, obwohl Strömung und Weever fishes (Petermännchen, kleine im Sand versteckte Fische mit giftigen Stacheln) nicht ungefährlich sind, aber Euch als Wanderer sollte das weniger stören.

Nächster Ort ist Liscannor mit den sehenswerten Überresten des Liscannor Castle. Während des Sommers kann man sich vom kleinen Hafen mit dem Boot zu den Arran Islands oder zu den Cliffs of Moher schippern lassen. Der berühmteste Sohn des Ortes ist John P Holland, der Erfinder des (modernen) U-Boots. Die US-Marine spendierte dafür eine Gedenktafel, die am Community Centre steht.

Nach weiteren 5km entlang der Küste erreicht Ihr einen Höhepunkt der Reise, nämlich die Cliffs of Moher. Wer jemals auf einer der Platten gelegen hat und die Möwen hat unter sich fliegen sehen, weiβ wie einmalig diese Kliffs sind.

Kaum hat man dieses Highlight verdaut, kommt auch schon das nächste. Wir erreichen jetzt Doolin, die Hauptstadt der “traditional Irish music“. Es ist eigentlich Pflicht hier mehr als eine Nacht zu verbringen, denn die Auswahl an guter Musik ist erschlagend.
Tagsüber bieten sich Ausflüge an, z.B.:

Der Abschnitt zwischen Liscannor und Doolin wird auch der ‘Doolin Cliff Walk‘ genannt und kann unter der Führung von Pat Sweeney (5.- €/Person ab Doolin) separat bewandert werden. Mehr Infos gibt’s hier: http://www.doolincliffwalk.com

Auf ruhigen schmalen Landstrassen geht’s nun bergauf zum Plateau des Burren und an der höchsten Erhebung der Gegend, dem 304m hohen Slieve Elva vorbei. Mit phantastischen Ausblicken, sowohl über die Küste, als auch in’s Landesinnere mit seinen vernarbten Kalksteinfelsen geht’s nun bergab in das Caher Valley. Das Tal des einzigen überirdischen Flusses, dem Caher. Erholen könnt Ihr Euch anschlieβend am Strand von Fanore, einem Urlaubsörtchen mit Pub, Post/Shop und einem Restaurant. Hier gibt es auch einige B&Bs zum Übernachten.

Die nächsten 18km bringen Euch erst an einem verlassenen Dorf vorbei und dann über den Khyber Pass (nicht nach Afghanistan, sondern…) zum Newtown Castle (Kaffeepause?) und weiter nach Ballyvaughan an der Galway Bay. Früher lebte dieser Ort überwiegend vom Fischfang und Torf-Export, heute sind’s die Touristen. Sehr leckere Fischgerichte gibt’s übrigens im Monk’s Pub am alten Pier.

Burren Way Poulnabrone Dolmen
Der legendäre Poulnabrone Dolmen auf dem Burren Way, Foto: Tourism Ireland

Nehmt Euch am nächsten Tag ruhig etwas Zeit und geht Richtung Süden, um durch Irlands älteste Höhle Aillwee Cave zu laufen und Euch anschlieβend den beeindruckenden Poulnabrone Dolmen anzugucken. Ein weiterer Kilometer bringt Euch noch zum recht gut erhaltenen Caherconnell Stone Fort.

Ihr seid jetzt auf dem Weg zum nächsten Etappenziel Carran, das am gröβten Turlough (temporärer Karstsee, der meistens nur im Winter mit Wasser gefüllt ist) Nordwest-Europas liegt. Jetzt könnt Ihr es zum Ausklang etwas ruhiger angehen lassen, denn die letzte Strecke (18km) hat kaum mehr Steigungen und bringt Euch vorbei an alten Ringforts und durch Wälder zum schönen Inchiquin Lough und anschlieβend zum Endpunkt der Tour, dem niedlichen Städtchen Corofin am südlichen Ende des Burren. Wer immer noch nicht genug hat, der kann die zahlreichen Seen des Umlands erwandern, oder einen Ausflug in das nur 10km entfernte Ennis machen. Von hier hat man übrigens auch Busverbindungen nach Dublin, Limerick und Shannon.

Auch dieser Langstreckenwanderweg bietet jedem etwas! Schöne Strände, mit alten Steinwällen eingegrenzte Felder und Wiesen, archäologische Fundstätten, alte Burgen, Höhlen, den Atlantik, traditionelle irische Musik, hübsche Ortschaften, ein groβes Angebot an Unterkünften und viel viel frische Luft.
Genießt ALLES!


Hier liegt der Beara Way – Startpunkt ist Lahinch im County Clare



Zurück zur Übersicht: Wandern in Irland

Bilder vom Burren Way:

Dein schönstes Burren Way-Foto kannst Du hier hochladen. Bei unseren Irland Bildern erwarten Dich tausende Fotos aus Irland.

    Empfohlene Wandertouren in Irland


    Hier geht es zurück zur Irland Startseite: Irland

    Möchtest Du 1 x im Monat nützliche Informationen, z.B. kostenlose eBooks, Rabattaktionen, Gutscheine, Sonderangebote, Artikel über irische Produkte, Festival-Tipps oder Tournee-Ankündigungen per eMail von uns erhalten?
    Dann bestell einfach unseren kostenlosen Irland Newsletter




    Das könnte Sie noch interessieren:

    Dein schönstes Irland Bild ...




    Burren Way

    Der Burren ist nur ein Highlight auf diesem Wanderweg.

    • Länge: 114km
    • benötigte Zeit: ca. 6 Tage
    • Start: Lahinch, Co. Clare
    • Ziel: Corofin, Co. Clare
    • Auf dem Weg: Cliffs of Moher

    Wanderführer

    Der Burren Way liegt im County Clare

    Buchtipp zum Wandern in Irland

    Dieser Rother Wanderführer wurde für die 5. Auflage komplett überarbeitet und aktualisiert. Aus dem Netz von Fernwanderwegen, Feldwegen und einsamen Fußpfaden, das die Insel überzieht, wurde eine attraktive Tourenauswahl getroffen: von der einfachen Küstenwanderung auf guten Wegen bis zur ausgedehnten Tagestour im weglosen Berggebiet.

    Wandern in Irland

    Bei der Vielfalt der Wanderwege in Irland werden Möglichkeiten für jedes Niveau und jede Erfahrung angeboten, immer in Landschaften von außergewöhnlicher Schönheit.

    Beara Way

    Der Beara Way führt durch die Beara Peninsula Halbinsel

    Wer die auf dem Beara Way liegenden Sehenswürdigkeiten, wie Dzogchen Beara, ausgiebig erleben möchte, sollte gut 10 Tage für den knapp 200km langen Weg einplanen.

    Burren Way

    Der 114km lange Burren Way führt den Wanderer neben dem Burren auch zu den Cliffs of Moher, durch die Stadt Doolin, sowie am Poulnaborne Dolmen und der Aillwee Cave vorbei.

    Dingle Way

    Der Dingle Way bietet Abwechslung: Sandstrände, Berge, Seen, Wasserfälle, Wiesen und sogar Klippenwege findet man auf dem 179km landen Wanderweg im County Kerry.

    Great Western Greenway

    Ganz im Westen, im Co. Mayo, entstand im April 2010 ein 18km langer Wander- und Radweg. Das war aber nur der Anfang, denn nur ein Jahr später wurde der 42,5km lange Great Western Greenway eröffnet.

    Kerry Way

    Für Irlands längsten Langstreckenwanderweg sollte man mindestens 9 Tage einplanen. Der Rekord liegt allerdings bei etwas über 37 Stunden.

    Sheeps Head Way

    Dieser ursprünglich 88km lange Rundweg befindet sich im äußersten Südwesten Irlands, auf der Sheep‘s Head Halbinsel zwischen der Bantry Bay und der Dunmanus Bay im Co. Cork.

    St. Declan's Way

    An der Südküste Irlands im Co. Waterford, liegt das niedliche Fischerdorf Ardmore (Ard Mór, Große Höhe) welches Startpunkt für den St. Declan’s Way ist.

    Wicklow Way

    Irlands ältester Wanderweg führt jedes Jahr gut 24.000 Menschen von Süd-Dublin bis in Herz des Wicklow Mountains National Park und zum Glendalough.

    Für's Wandern in Irland

    Hier finden Sie ein Auswahl an praktischen Wanderbegleitern:

    Wandern an Irlands Küsten

    An der etwa 2800km langen Küste hat Irland eine bemerkenswerte Anzahl von Wanderwegen mit Panoramaaussichten. Vorbei an Leuchttürmen, in der Ferne eine der vielen Inseln zu sehen, genießen Sie hier mit allen Sinnen.

    Walking Festivals in Irland

    Sie bekommen gar nicht genug vom Wandern in Irland? Sie wandern gerne mit Gleichgesinnten? Dann besuchen doch mal eines der Walking Festivals!