Irland Newsletter | Sitemap | Impressum

irish-net Entdecke Irland

Katrins Reisetagebuch

Wir kommen gerade von einer 14-tägigen Irlandreise (22.07.-05.08.2013) zurück und würden daher gerne unsere Erfahrungen mit Euch teilen. Das war unsere 2. Irlandreise, die letzte fand im Oktober 2011 statt.

Irland Reisebericht Katrin und Martin
Irland Reisebericht Katrin und Martin

Nachdem wir im Flughafen Dublin angekommen sind, sind wir gleich zu unserer Vermietstation gefahren, unser Auto entgegennehmen. Ein kurzer Check und “Beweisfotos” und die Reise ging sofort los. Da uns viele Freunde und Verwandte immer nach den Preisen löchern, haben wir die B&B’s und Hostels benannt und die Preise dazu geschrieben: Flug AerLingus, 380€
Auto Budget, 400€ Full-Full
(Alle Preisangaben verstehen sich für 2 Personen.)

Irland Reisebericht Katrin und Martin - Glenmalure Vallley
Irland Reisebericht Katrin und Martin - Glenmalure Vallley

1. Halt: Co. Wicklow, Captain Halpin’s Hostel (2 Nächte, 90€ ohne Frühstück)
Bis zum Steinstrand hatten wir nur einen kurzen Weg und auch zu der kleinen Ruine im Ort, von der man einen wunderschönen Ausblick genießen konnte.

Doch das Highlight im Co. Wicklow sind einfach die Wicklow Mountains in denen Filme wie “Braveheart” und “P.S. Ich liebe dich” gespielt haben. Einen atemberaubenden Ausblick, im Sommer blühende lila Sträucher, Seen, unberührte Natur – all das haben die Wicklow Mountains zu bieten. Unser Favorit: der Lough Tay, in Irland aufgrund seiner Färbung auch liebevoll der “Guinnesssee” genannt.

Eine Wanderung in die Glenmalure Valley’s (Einbahnstraße!), den “Zick-Zack-Weg” hinauf zum Wasserfall, wurde zwar aufgrund der Hitze mit einem weniger atemberaubenden Wasserfall belohnt, jedoch mit einem schönen Ausblick ins Tal und auf dem Rückweg mit Regen, der uns einen tollen Regenbogen bescherte.

Glendalough war an diesem Tag ein großes Touristenmagnet, was uns eher nicht zusagt und uns daher unseren Beusuch enorm verkürzt hat. Jedoch hatten wir einen schönen Anblick von Friedhof und Kloster und musikalische Untermahlung einer kleinen, zerbrechlichen Dame mit ihrem Dudelsack.

Irland Reisebericht Katrin und Martin - Klippenspringer
Irland Reisebericht Katrin und Martin - Klippenspringer

2. Halt: Co. Waterford, Tramore, B&B Cliff House (2 Nächte, 140€ mit Frühstück).
Angekommen in Tramore waren wir erstmal ausgehungert. Wir hatten auf dem Weg dorthin einen kurzen Besuch im Camphill in Gorey gemacht, da mein Freund 1 Jahr dort lebte und als Co-Worker tätig war. Anschließend haben wir einen ehemaligen Kollegen von ihm in Kilkenny besucht. Kilkenny war wunderschön. Es gibt tolle Einkaufsmöglichkeiten dort und überall stehen wunderschöne Kirchen und andere Gebäude.

Aber zurück zu Tramore. Ein kleiner Freizeitpark direkt am Meer für Familien. Ein wunderschönes B&B mit Meerblick. Ein toller Sandstrand. (Ein schlechter Imbiss – Bauchweh vom Döner bis am nächsten Tag. Und überhaupt: Döner? Überhaupt nicht zu empfehlen in Irland).

Nach einer Runde Golfen mit Meerblick gingen wir noch die Gegend erkunden, dabei sind wir an den Steilküsten auf Klippenspringer, Fischer, etc. gestoßen. Ein toller Anblick – vor allem zum Beobachten und Genießen und natürlich eine klasse Fotografiemöglichkeit.

Irland Reisebericht Katrin und Martin - Strand Tramore
Irland Reisebericht Katrin und Martin - Strand Tramore

3. Halt: Co. Cork, International Youthhostel (2 bzw. 1 Nächte, 80€ ohne Frühstück).
Angekommen in Cork war die Enttäuschung erstmal riesig: das vorgebuchte Hostel war eine Bruchbude mit komplett verschimmeltem Badezimmer. Nach einer Nacht sind wir weitergereist, da es echt eine Zumutung war dort zu hausen, u. A. ein Zimmer direkt über dem Küchenabzug gehabt, das Zimmer hat gestunken – unbeschreiblich! Geld zurück? Ist nicht! Es sei eben “nur” ein günstiges Hostel. Der Abend in Cork war jedoch schön. Cork ist eine tolle Stadt, viele Einkaufsmöglichkeiten, tolle Pubs.

4. Halt: Co. Cork, Skibbereen, B&B Whistler Tree (1 Nacht, 60€ mit Frühstück)
Nach einem kurzen Besuch am Hafen von Baltimore sind wir in das B&B gefahren. Endlich mal eine Verschnaufspause für die Füße.

Irland Reisebericht Katrin und Martin - Mizen Head
Irland Reisebericht Katrin und Martin - Mizen Head

5. Halt: Co. Kerry, Kenmare, B&B Willow Lodge (1 Nacht, 80€ mit Frühstück)
Auf dem Weg nach Kenmare statteten wir dem Mizen Head, dem südwestlichen Punkt Irlands einen kleinen Besuch ab. Die Aussichtsplattform und Wege dort sind sehr schön. Man hat von jedem Punkt aus einen atemberaubenden Ausblick und kann wirklich einen ganzen Tag dort genießen.

Den Ring of Kerry mussten wir leider im starken Regen fahren, weswegen wir sicherlich die ein oder andere Sehenswürdigkeit verpasst haben. Kenmare ist ein schönes Dörfchen, mit netten Einkaufsmöglichkeiten und einem urigen Pub mit Pooltisch.

Irland Reisebericht Katrin und Martin - Café in Doolin
Irland Reisebericht Katrin und Martin - Café in Doolin

6. Halt: Co. Clare, Doolin, B&B Rainbows End (2 Nächte, 140€ mit Frühstück)
Damit wir etwas Zeit „einsparen“ konnten, haben wir mit der Autofähre den Shannonriver überquert. Ohne ein touristisches Mietboot konnten wir hier einige Delfine beobachten. In Doolin angekommen, waren wir erstmal lecker essen: Doolin Café – das wirklich allerbeste Essen in ganz Irland. Ein absolutes „Must-have“. 5 Courses für 35€ und da wir nicht so hungrig waren, haben wir diese, ohne Aufpreis, zu Zweit erhalten. Angefangen von einer kalten Vorspeisensuppe, frisch gebackenem Brot mit hauseigener Kräuterbutter, hin zu Krebsscheren, Steak mit Zwiebeln und Pommes und einen leckeren Doolin-Café zum Nachtisch.

Ein Tagesausflug an die Cliffs of Moher und das Essen ist schon wieder von den Hüften. Die Cliffs of Moher sind wahrscheinlich eins der beliebtesten Fotomotive aller Touristen. Die hohen Klippen und die Aussicht lohnen sich aber auch wirklich für einen Besuch.
Ein Tipp: Cliffs beim Sonnenuntergang, ab ca. 21 Uhr muss man keinen Eintritt mehr bezahlen und es ist nicht mehr so Touristenüberfüllt (das haben wir leider verpasst, da wir im McDermott‘s in Doolin waren, einem gemütlichen Pub mit Livemusik). Leider war es uns aufgrund der Witterung nicht vor unserer Abreise möglich mit einem Boot an die Cliffs of Moher zu fahren, das wäre sicherlich nicht auch ein tolles Ausflugsziel gewesen.

7. Halt: Co. Galway, Oranmore, B&B Shanlin House (2 Nächte, 160€ mit Frühstück)
Leider spielte ab hier das Wetter gar nicht mehr mit – Regen über Regen. Ein Shopping-Ausflug in Galway. Galway ist eine sehr schöne und moderne Stadt, die man gut und günstig mit den öffentlichen Verkehrsmittel erreichen kann.

Einen Besuch bei den Galway Races, dem Pferderennen, ließen wir uns trotz des Wetters nicht nehmen. Wir mit Gummistiefeln, Regenjacke und Regenschirmen bewappnet und die jungen irischen Ladys und Männer im Sonntagsoutfit, das war sehr spaßig. Gummistiefel vs. Mega-Highheels, Regenjacke vs. Cocktailkleid, Regenschirm vs. Firsclass-Hüten.

Es ist wirklich einen Besuch wert gewesen, die Pferderennen eher zweitrangig. Leider sehr kostspielig: 30€ Eintritt p.P. und 10€ für den Shuttlebus.

Irland Reisebericht Katrin und Martin - Dublin Zoo
Irland Reisebericht Katrin und Martin - Dublin Zoo

8. Halt: Dublin, Four Courts Hostel (3 Nächte, 160€ mit kleinem Frühstücksangebot)
Im Hostel eingecheckt, ging es erstmal sofort in die Stadt shoppen. Was sonst??? Nach einem leckeren Essen und einer etwas lauten Nacht im Hostel gingen wir in den Dubliner Zoo, der aufgrund der Hauptsaison recht überlaufen war. Es lohnt sich aber wirklich einen Tag dort zu verbringen. Schöne Anlagen, eine Vielzahl weltweit vertretener Tiere und überall Entspannungsmöglichkeiten zum picknicken. Auf dem Rückweg kann man einen klasse Spaziergang durch eine wunderschön angelegte Grünanlage, dem Phoenixpark, machen.

Direkt gelegen neben dem Hostel und in 5 Minuten per Fuß zu erreichen, die Temple Bar, einen Abendbesuch wert, jedoch auch sehr überlaufen. Hat man einmal einen Sitzplatz an der Bar gefunden, sollte man diesen den restlichen Abend beanspruchen. Aber was gibt es schöneres als bei Livemusik das ein oder andere Guinness zu genießen und das laute Treiben außerhalb zu beobachten…???

Unseren Abschlussabend ließen wir bei The Silhouettes “The Journey Of Love” im Olympia Theatre Dublin ausklingen. Sehr empfehlenwert, wenn auch enorm amerikanisch angehaucht.

Das waren unsere zwei Wochen in Irland – bye-bye Lieblingsinsel, bis bald mal wieder.

Text und Photos: Katrin Krämer

Zur Übersicht Irland Reiseberichte >>

Hier geht es zurück zur Irland Startseite: Irland

Möchtest Du 1 x im Monat nützliche Informationen, z.B. kostenlose eBooks, Rabattaktionen, Gutscheine, Sonderangebote, Artikel über irische Produkte, Festival-Tipps oder Tournee-Ankündigungen per eMail von uns erhalten?
Dann bestell einfach unseren kostenlosen Irland Newsletter




Das könnte Sie noch interessieren:

Dein schönstes Irland Bild ...






Irland Reiseberichte

Machst Du mit? Schick uns Deine Erlebnisse und Eindrücke von Deiner Reise nach Irland. Bei Veröffentlichung überraschen wir Dich mit einem Irlandgeschenk.

Irland Reisen

Sie planen einen Irland Urlaub? Prima, dann besuchen Sie das Irland Reisebüro des Irish-Net, hier finden Sie viele attraktive Urlaubsideen.

Keltische Armreifen

Bildschöner keltischer Armreifen. Aus 925er Sterling Silber, verziert mit legendären keltischen Knoten. Der besondere Geschenktipp.

Irland Tipps