Irland Newsletter | Sitemap | Impressum

irish-net Entdecke Irland

Rutland Island

Rutland Island (Inis Mhic an Doirn) wird jetzt eher von erholungssuchenden Urlaubern bevorzugt, die einfach ihre Ruhe haben wollen, doch das war früher ganz anders. Rutland Island ist wohl eine der geschichtsträchtigsten Inseln Donegals.

Die faszinierende Rutland Island
Die faszinierende Rutland Island

Taucher haben zwischen 2008 und 2010 vor der Südküste Rutlands gleich zwei Wracks gefunden, von denen wohl eines ein sehr gut erhaltenes Kriegsschiff der spanischen Armada von 1588 ist und das andere zur französischen Armada aus dem späten 18. Jahrhundert gehörte.

Das bedeutet, daβ Besucher und Besetzer schon vor Jahrhunderten die strategische Lage Rutlands erkannt und genutzt haben.

Häuser auf der Rutland Island
Häuser auf der Rutland Island

Gelegen an der Westküste, zwischen Burtonport (Festland) und Arranmore Island im Westen, war sie einst das “kommerzielle Zentrum” West-Donegals.
Bedingt durch die praktisch nicht vorhandene Infrastruktur auf dem Festland, wurde alles per Schiff transportiert und der damalige Anlaufpunkt im Westen Donegals waren eben Rutland oder, für kleinere Schiffe, das nur ca. 800m entfernte Burtonport.

Seinen wirtschaftlichen Aufschwung verdankten Rutland und Burtonport übrigens dem damaligen Landlord William Burton Conyngham, der in den Jahren 1785-1788 englische Siedler auf die Insel brachte und von ihnen eine „Newtown“ mit Strassen, Pub, Schule, Post und einer Fischfabrik errichten liess. Die groβen Heringsbestände, die der Anlass für den wirtschaftlichen Aufschwung waren, verschwanden aber sehr bald und mit ihnen dann auch die Siedler.

Rutland Island
Rutland Island

Dafür erschien aber die nächste historische Person. Am 16. September 1798 landete der in Dublin geborene und neben Wolfe Tone einer der Organisatoren der United Irishmen (irische Rebellion gegen die Engländer) James Napper Tandy mit seiner französischen Corvette Anacré und 180 Soldaten plus Waffen auf Rutland.

Die Iren und ihre französischen Helfer waren zwar schon eine Woche vorher in einer Schlacht in Mayo geschlagen worden, doch da auch keine Engländer mehr auf Rutland waren, hisste Napper Tandy eine irische Flagge, verbreitete einige Proklamationen und stellte fest, daβ hier wohl nichts mehr zu tun war. Nach drei Tagen und der Einsicht wohl zu spät gekommen zu sein, segelte er weiter Richtung Norden um der englischen Flotte auszuweichen. Er ging später ins Exil nach Frankreich, was er erst nach diplomatischen Interventionen, unter anderem von Napoleon, erreichte.

Die nächsten Jahrhunderte verliefen wesentlich ruhiger auf Rutland Island und die Insel verfiel, bedingt durch die wirtschaftliche Misere Donegals, in einen Dornröschenschlaf.

Die nächsten Schlagzeilen machte die Insel erst wieder im November 2010. Trauriger Anlass war die Strandung und das bisher größte Massensterben von Walen an der irischen Küste mit insgesamt 33 verendeten Grindwalen (Pilotwalen). Ursache war wahrscheinlich das Sonar System der englischen Royal Navy, durch das die armen Tiere schon in Schottland die Orientierung verloren und dann durch einen Sturm Richtung Donegal und Rutland getrieben wurden.

Seit dem hört und sieht man eigentlich nichts mehr von der Insel, die wirklich absolute Ruhe und Erholung verspricht – hat man sie erstmal erreicht. Allmählich wird zwar der ehemalige Fischerhafen mehr und mehr von Bootstouristen genutzt, aber es gibt überhaupt keinen Fährverkehr und das heisst wiederum, man muss sich ein Boot in Burtonport chartern und sollte möglichst nichts beim Einkaufen vergessen, denn hier gibt es absolut nichts.

Aber vielleicht ist es genau das, wonach Ihr gesucht habt. Oder?

Wo genau liegt Rutland Island eigentlich? Hier die Übersichtskarte:

Inselzauber Irlands


Zurück zu Irlands Inseln

Bilder von der Rutland Island:

Auch Dein Rutland Island Bild interessiert uns! Dein schönstes Rutland Island-Foto kannst Du hier hochladen. Bei unseren Irland Bildern erwarten Dich tausende Fotos aus Irland.

    Hier geht es zurück zur Irland Startseite: Irland

    Möchtest Du 1 x im Monat nützliche Informationen, z.B. kostenlose eBooks, Rabattaktionen, Gutscheine, Sonderangebote, Artikel über irische Produkte, Festival-Tipps oder Tournee-Ankündigungen per eMail von uns erhalten?
    Dann bestell einfach unseren kostenlosen Irland Newsletter

    Das könnte Sie noch interessieren:

    Dein schönstes Irland Bild ...




    Anreise Rutland Island

    Der ehemalige Fischerhafen wird zwar allmählich mehr und mehr von Bootstouristen genutzt, aber es gibt überhaupt keinen Fährverkehr. Das heisst wiederum, man muss sich ein Boot in Burtonport chartern um die Rutland Islands erreichen zu können.



    Inseln im Norden

    An der zerklüfften Küste von Donegal und Sligo gelegen, waren die nördlichen Inseln lange Heimat der abgelegensten Gemeinden Europas. Die typische Gastfreundschaft wurde erhalten und auch die Tierwelt begeistert noch immer.

    Inseln im Westen

    Einfach erreichbar per Boot, Flugzeug oder Straße sind die westlichen Inseln Heimat von Bauernmärkten, Festivals, verschiedenen Kursen in den Sommerferien und traditioneller Musik.

    Inseln im Süden

    Man könnte sein Leben damit verbringen, Irlands südliche Inseln zu erkunden. Hier gibt es für jeden Geschmack die richtige Insel. Das Angebot reicht von zeitgenöisschen Kochkursen über Wildtier Reservate und urzeitliche Dinosaurierpfade.

    County Donegal

    Die nördlichste Grafschaft Irlands wird von den Bergen der Blue Stack Mountains, der Derry Veagh Mountains sowie den Erhebungen auf der Halbinsel Inishowen dominiert. Die Küste Donegals ist stark zerklüftet. Hier finden sich zwischen wilden Klippen oft kilometerlange Sandstrände.



    Irlands Sehenswürdigkeiten

    Alle Highlights in Irland aufzuzählen ist nicht leicht, es sind einfach zuviele. Unsere persönliche Top 10 der irischen Sehenswürdigkeiten finden Sie hier.

    Wild Atlantic Way

    Die spektakuläre Küstenstraße an der irischen Westküste. Wild, ungezähmt und windumtost! Meterhoch spritzt die weiße Gischt auf, wenn die Wellen mit brachialer Gewalt gegen die Felsklippen donnern.

    Irland Reisen

    Sie planen einen Irland Urlaub? Prima, dann besuchen Sie das Irland Reisebüro des Irish-Net, hier finden Sie viele attraktive Urlaubsideen.

    Wissenswertes Irland

    Vor einem Irland Urlaub gibt es viele Fragen. Über die Einreise, die Währung, das Stromnetz oder beispielsweise über den Straßenverkehr in Irland. Wir versuchen diese und andere wichtige Fragen für Sie zu beantworten.

    Entdecke Dublin

    Dublin ist eine Stadt, die für jeden etwas bereithält und in der einem niemals langweilig wird. Probieren Sie es aus und besuchen Sie Dublin. Hier unsere besonderen Tipps.

    Irische Inseln

    Vor der Westküste Irlands reihen sich Inseln wie an einer Perlenkette im Atlantik auf, vom Südwesten vor der Küste von Cork bis zum Nordwesten vor Donegal. Wir stellen die schönsten Inseln vor.

    Irish Shop

    Wir haben uns nach besonderen, typischen, schönen Dingen aus Irland umgesehen, die das Herz jedes Irlandfreundes erfreuen und ganz wunderbar als irisches Geschenk zu besonderen Anlässen geeignet sind.