Irland Newsletter | Sitemap | Impressum

irish-net Entdecke Irland

Island Roy

Die Frage, die wahrscheinlich als erstes aufkommt, ist: Wer ist oder war eigentlich „Roy“? Antwort: Keine Ahnung! Denn einen „Roy“ hat es nie auf der Insel gegeben.

Island Roy
Island Roy

Der Name wurde im 19. Jahrhundert (mal wieder) „eingeenglischt“ und abgeleitet von Oilean Ruaidh (die rote Insel) , dies bezieht sich auf die im Winter rostrot verfärbende Vegetation.

Und weil wir nun schon bei den Namen sind: eigentlich und offiziell heiβt die Insel Oileán an Bhráighe, Insel der Gefangenen, was wahrscheinlich seine historische Verbindung mit dem nahegelegenen Doe Castle und dem damals dort herrschenden Sweeney-Clan hatte.

Die faszinierende Island Roy
Die faszinierende Island Roy

Die rund 65 Hektar groβe Insel, die durch einen Damm mit dem Festland verbunden ist, liegt in der fjordartigen Mulroy Bay im Norden Donegals und ist ca. 5 Kilometer von den beiden Städtchen Downings und Carrigart entfernt.

Sie besteht überwiegend aus Weideland, hat einen einzigen See (Loch Moss ) und an den meist steinigen Stränden findet man zwischen dem vom Atlantik angeschwemmten Strandgut auch Schnecken, Muscheln, Seeigel und reichlich Tang, der für Heilbäder verwendet wird.

Loch Moss auf der Island Roy
Loch Moss auf der Island Roy

Die Insel ist schon seit Jahrhunderten besiedelt und die zur Zeit 26 überwiegend gälisch sprechenden Einwohner sind immer noch weitgehend Nachkommen der ersten Siedler.

Selbst der berühmt-berüchtigte Lord Leitrim konnte Anfang des 19. Jahrhunderts die damaligen Ansässigen nicht verteiben, da eine Bewohnerin einen 99 Jahre gültigen Pachtvertrag hatte und sie und alle anderen Farmer dadurch vor der Vertreibung verschont blieben.

Inselleben

Der Damm, der zwischen 1927-1929 erbaut wurde, erleichtert natürlich das Inselleben erheblich, da er Roy auch per Auto erreichbar macht. Das klappt allerdings nur bei Ebbe, denn vor allem im Winter und wenn Sturm das Wasser in die Bucht drückt, kann der Damm auch schon mal drei Meter unter Wasser liegen und man bekommt das „richtige Island-feeling“.

Vor 1929 gingen die Schüler übrigens auf Stelzen zur Schule, um trockenen Fuβes auf’s Festland zu kommen.

Damm zur Island Roy
Damm zur Island Roy

Landwirtschaft und der sehr langsam wachsende Tourismus sind zwei der wenigen Einnahmequellen, die die Insel zu bieten hat, was wiederum die Ruhe erklärt. Aber gerade wer die Ruhe und Nähe zur Natur liebt, findet hier garantiert in einem der recht modernen Ferienhäuser die Erholung, die er woanders vergeblich sucht. Herrliche Ausblicke auf die Bucht, sowie auf’s Festland mit den Dünen, dem Mount Errigal und den restlichen Hills of Donegal und viele Freizeitmöglichkeiten ringsrum, versprechen einen erholsamen und abwechslungsreichen Urlaub. Rosapenna mit einem der schönsten Golfplätze Donegals ist nur wenige Minuten entfernt und Carrigart und Downings bieten mit einigen kleinen Shops, Pubs und Restaurants das nötige Drumherum. Rundum lohnenswert!

Wo genau liegt Island Roy eigentlich? Hier die Übersichtskarte:

Inselzauber Irlands


Zurück zu Irlands Inseln

Bilder von der Island Roy:

Auch Dein Island Roy Bild interessiert uns! Dein schönstes Island Roy-Foto kannst Du hier hochladen. Bei unseren Irland Bildern erwarten Dich tausende Fotos aus Irland.

    Hier geht es zurück zur Irland Startseite: Irland

    Möchtest Du 1 x im Monat nützliche Informationen, z.B. kostenlose eBooks, Rabattaktionen, Gutscheine, Sonderangebote, Artikel über irische Produkte, Festival-Tipps oder Tournee-Ankündigungen per eMail von uns erhalten?
    Dann bestell einfach unseren kostenlosen Irland Newsletter




    Das könnte Sie noch interessieren:

    Dein schönstes Irland Bild ...




    Anreise Island Roy

    Die Island Roy ist mit dem Auto bei Ebbe erreichbar. Der Damm führt über Ransack zur Insel Carraig an Ghóilín und von da aus zur Island Roy selbst.
    Unter dieser Telefonnummer können die besten Zeiten für eine Überfahrt erfragt werden.
    Tel: (074) 915 5535



    Inseln im Norden

    An der zerklüfften Küste von Donegal und Sligo gelegen, waren die nördlichen Inseln lange Heimat der abgelegensten Gemeinden Europas. Die typische Gastfreundschaft wurde erhalten und auch die Tierwelt begeistert noch immer.

    Inseln im Westen

    Einfach erreichbar per Boot, Flugzeug oder Straße sind die westlichen Inseln Heimat von Bauernmärkten, Festivals, verschiedenen Kursen in den Sommerferien und traditioneller Musik.

    Inseln im Süden

    Man könnte sein Leben damit verbringen, Irlands südliche Inseln zu erkunden. Hier gibt es für jeden Geschmack die richtige Insel. Das Angebot reicht von zeitgenöisschen Kochkursen über Wildtier Reservate und urzeitliche Dinosaurierpfade.

    County Donegal

    Die nördlichste Grafschaft Irlands wird von den Bergen der Blue Stack Mountains, der Derry Veagh Mountains sowie den Erhebungen auf der Halbinsel Inishowen dominiert. Die Küste Donegals ist stark zerklüftet. Hier finden sich zwischen wilden Klippen oft kilometerlange Sandstrände.



    Irlands Sehenswürdigkeiten

    Alle Highlights in Irland aufzuzählen ist nicht leicht, es sind einfach zuviele. Unsere persönliche Top 10 der irischen Sehenswürdigkeiten finden Sie hier.

    Wild Atlantic Way

    Die spektakuläre Küstenstraße an der irischen Westküste. Wild, ungezähmt und windumtost! Meterhoch spritzt die weiße Gischt auf, wenn die Wellen mit brachialer Gewalt gegen die Felsklippen donnern.

    Irland Reisen

    Sie planen einen Irland Urlaub? Prima, dann besuchen Sie das Irland Reisebüro des Irish-Net, hier finden Sie viele attraktive Urlaubsideen.

    Wissenswertes Irland

    Vor einem Irland Urlaub gibt es viele Fragen. Über die Einreise, die Währung, das Stromnetz oder beispielsweise über den Straßenverkehr in Irland. Wir versuchen diese und andere wichtige Fragen für Sie zu beantworten.

    Entdecke Dublin

    Dublin ist eine Stadt, die für jeden etwas bereithält und in der einem niemals langweilig wird. Probieren Sie es aus und besuchen Sie Dublin. Hier unsere besonderen Tipps.

    Irische Inseln

    Vor der Westküste Irlands reihen sich Inseln wie an einer Perlenkette im Atlantik auf, vom Südwesten vor der Küste von Cork bis zum Nordwesten vor Donegal. Wir stellen die schönsten Inseln vor.

    Irish Shop

    Wir haben uns nach besonderen, typischen, schönen Dingen aus Irland umgesehen, die das Herz jedes Irlandfreundes erfreuen und ganz wunderbar als irisches Geschenk zu besonderen Anlässen geeignet sind.