Irland Newsletter | Sitemap | Impressum

irish-net Entdecke Irland

Inishbofin Island

Inishbofin (Inis Bó Finne), Insel der weiβen Kuh, liegt nördlich der Donegal-Küste und ist nur 3 km von Magheraroarty entfernt, von wo es auch einen (unregelmäβigen) Fährservice gibt.

Leuchtturm auf Inishbofin Island
Leuchtturm auf Inishbofin Island

Der Name hat seinen Ursprung in einer uralten irischen Sage. In der irischen Mythologie gibt es immer wieder Geschichten über eine „weiβe Kuh“. Eine davon gab es wohl mal auf der Insel, die soviel Milch produzieren konnte, dass man damit nicht nur die Inselbevölkerung, sondern sogar Leute auf dem Festland mitversorgen konnte. Eines Tages hatte eine Hexe vom Festland wohl einen Streit mit dem Besitzer der Kuh und aus Rache verhexte sie die Kuh in einen weiβen Granitfelsen, der jetzt mitten auf der Insel steht.

Und weil das wohl noch nicht genug war, legte sie auch noch einen Fluch auf den Granitfelsen. “Wenn also jemals der Stein entfernt werde, wird die Insel im Meer versinken!” Bis jetzt hat jeder den Fluch ernst genommen und Stein und Insel sind immer noch da.

Die knapp zwei Quadratkilometer groβe Insel besteht aus zwei Teilen, die nur durch einen schmalen sandigen Pass verbunden sind. Die westliche Seite des Passes ist mit Steinen aller Gröβen, Formen und Farben übersät und die östliche hat einen wunderschönen Sandstrand, der selbst mit der Karibik konkurrieren kann.

Der (gröβere) südliche Teil Inishbofins wurde früher landwirtschaftlich genutzt und ist heute, wie auch der nördliche Teil, überwiegend Grasland und bietet seltenen Vögeln wie dem gefährdeten Wachtelkönig, Küstenseeschwalben, Wanderfalken und Wildgänsen Unterschlupf. Auβerdem bevölkern Hunderte von Kanninchen Grasland und Strand.

Wer jemals einen Sturm an der Atlantik-Küste Donegals miterlebt hat, kann sich vorstellen, dass früher viele Schiffe an den Felsen der Inseln zerschellten, so leider auch vor Inishbofin. Darunter stattliche 3-Master wie 1884 die HMS Wasp mit 50 Opfern, oder die Stulwik die 1940 mit zehn Leuten sank.

Am Morgen des 8. Juli 1933 passierte eine weitere Tragödie, als der amerikanische Harvard-Professor Arthur Kingsley Porter bei einem Spaziergang am Strand für immer verschwand. Der reiche Amerikaner hatte 1929 Glenveagh Castle erworben und sich ebenfalls ein Haus auf Inishbofin bauen lassen, da er die See liebte und Glenveagh alles bieten konnte – nur kein Meer. Einige Insulaner vermuteten damals, dass seine Frau Lucy vielleicht etwas zum Ableben ihres Mannes beigetragen hat. Ein Buch und ein Film sollen 2013/14 letztendlich Aufschluss über sein mysteriöses Verschwinden geben.

Noch bis in die 1970er bewohnten bis zu 120 Menschen die Insel und ernährten sich (wie ihre Vorfahren) von Landwirtschaft, Viehzucht und Fischfang. Heutzutage sind es nur noch einige „Hardliner“, die ständig hier wohnen, aber dafür kommen immer mehr Leute wenigstens von März bis Oktober zurück, um dann nach Hummern, Krabben oder Lachs zu fischen, oder einfach um Urlaub zu machen. Leider hat sich ein 30-Betten Hostel (Teach Johnny) offensichtlich nicht rentiert und steht zur Zeit zum Verkauf, dafür gibt es aber einige hübsche Ferienhäuser zu mieten.

Wer also die raue Natur, saubere Luft und die Einsamkeit liebt, interessante Pflanzen und Tiere zu Land, Luft und Meer beobachten möchte, oder wer gern windsurft, Kajak fährt, angelt, schwimmt oder wandert und dabei die atemberaubende Kulisse der ‚Hills of Donegal‘, oder der Nachbarinseln vor sich haben möchte, der sollte auf jeden Fall einen Abstecher nach Inishbofin einplanen.

Wo genau liegt Inishbofin Island eigentlich? Hier die Übersichtskarte:

Bilder von der Inishbofin Island:

Die folgenden Bilder von der Inishbofin Island stammen von den Besuchern unserer Seite. Auch Dein Inishbofin Island Bild interessiert uns! Dein schönstes Inishbofin Island-Foto kannst Du hier hochladen. Bei unseren Irland Bildern erwarten Dich tausende Fotos aus Irland.

Inselzauber Irlands


Zurück zu Irlands Inseln

Hier geht es zurück zur Irland Startseite: Irland

Möchtest Du 1 x im Monat nützliche Informationen, z.B. kostenlose eBooks, Rabattaktionen, Gutscheine, Sonderangebote, Artikel über irische Produkte, Festival-Tipps oder Tournee-Ankündigungen per eMail von uns erhalten?
Dann bestell einfach unseren kostenlosen Irland Newsletter

Das könnte Sie noch interessieren:

Dein schönstes Irland Bild ...




Anreise Inishbofin Island

Inishbofin wird ganzjährig von einem Fährservice bedient. Während der Sommermonate gibt es drei Fahrten täglich von und zur Insel und während der Wintermonate zwei.



Inseln im Norden

An der zerklüfften Küste von Donegal und Sligo gelegen, waren die nördlichen Inseln lange Heimat der abgelegensten Gemeinden Europas. Die typische Gastfreundschaft wurde erhalten und auch die Tierwelt begeistert noch immer.

Inseln im Westen

Einfach erreichbar per Boot, Flugzeug oder Straße sind die westlichen Inseln Heimat von Bauernmärkten, Festivals, verschiedenen Kursen in den Sommerferien und traditioneller Musik.

Inseln im Süden

Man könnte sein Leben damit verbringen, Irlands südliche Inseln zu erkunden. Hier gibt es für jeden Geschmack die richtige Insel. Das Angebot reicht von zeitgenöisschen Kochkursen über Wildtier Reservate und urzeitliche Dinosaurierpfade.

County Donegal

Die nördlichste Grafschaft Irlands wird von den Bergen der Blue Stack Mountains, der Derry Veagh Mountains sowie den Erhebungen auf der Halbinsel Inishowen dominiert.

Die Küste Donegals ist stark zerklüftet. Hier finden sich zwischen wilden Klippen oft kilometerlange Sandstrände.

Hier unser ausführliches Special über Donegal.



Irlands Sehenswürdigkeiten

Alle Highlights in Irland aufzuzählen ist nicht leicht, es sind einfach zuviele. Unsere persönliche Top 10 der irischen Sehenswürdigkeiten finden Sie hier.

Wild Atlantic Way

Die spektakuläre Küstenstraße an der irischen Westküste. Wild, ungezähmt und windumtost! Meterhoch spritzt die weiße Gischt auf, wenn die Wellen mit brachialer Gewalt gegen die Felsklippen donnern.

Irland Reisen

Sie planen einen Irland Urlaub? Prima, dann besuchen Sie das Irland Reisebüro des Irish-Net, hier finden Sie viele attraktive Urlaubsideen.

Wissenswertes Irland

Vor einem Irland Urlaub gibt es viele Fragen. Über die Einreise, die Währung, das Stromnetz oder beispielsweise über den Straßenverkehr in Irland. Wir versuchen diese und andere wichtige Fragen für Sie zu beantworten.

Entdecke Dublin

Dublin ist eine Stadt, die für jeden etwas bereithält und in der einem niemals langweilig wird. Probieren Sie es aus und besuchen Sie Dublin. Hier unsere besonderen Tipps.

Irische Inseln

Vor der Westküste Irlands reihen sich Inseln wie an einer Perlenkette im Atlantik auf, vom Südwesten vor der Küste von Cork bis zum Nordwesten vor Donegal. Wir stellen die schönsten Inseln vor.

Irish Shop

Wir haben uns nach besonderen, typischen, schönen Dingen aus Irland umgesehen, die das Herz jedes Irlandfreundes erfreuen und ganz wunderbar als irisches Geschenk zu besonderen Anlässen geeignet sind.