Irland Newsletter | Sitemap | Impressum

irish-net Entdecke Irland

Mit dem Mietwagen durch Irland – Das sollten Reisende über die „grüne Insel“ und ihre Bewohner wissen

Berge, einsame Küsten, Nationalparks und Burgen – die „grüne Insel“ bietet zahlreiche Möglichkeiten, unberührte Natur zu erleben und die Freizeit aktiv zu gestalten. Touristen, die die einzigartige Landschaft hautnah spüren möchten, sind mit einem Mietwagen frei und ungebunden. So lassen sich unterwegs Wander- oder Radtouren unternehmen und sogar mit dem Pferd verschiedene Abschnitte bereiten.

Bildquelle: Pixabay  https://pixabay.com/de/reisen-in-anascaul-county-kerry-751479/
Bildquelle: Pixabay https://pixabay.com/de/reisen-in-anascaul-county-kerry-751479/

Die Weite Irlands lässt sich am besten mit dem Mietwagen erkunden

Wer an Irland denkt, denkt an Schafe, einsame Straßen, sattes Grün und vor allem viel unberührte Natur. Weite Flächen und Hügel gehören zum spezifisch landschaftsprägenden Bild der Insel, das Land ist vergleichsweise dünn besiedelt. Die öffentliche Infrastruktur ist in der ländlichen Gegend schlecht ausgebaut, das hauptsächliche Fortbewegungsmittel ist das Auto. Wer bei seiner Reise durch Irland also möglichst viel von der unberührten Landschaft sehen möchte, ist mit einem Mietwagen zweifelsohne am besten bedient. Nur so erhalten Reisende die Möglichkeit, unabhängig und menschennah das Land zu erkunden. Zahlreiche Küstenstraßen verleiten dazu, von der geplanten Route abzukommen und einige Zeit an unbekannten Orten zu verweilen.

Bei der Miete eines Fahrzeugs ist zu bedenken, dass in Irland Linksverkehr herrscht. Besonders zu Anfang ist es ratsam, einige Hinweise zu beachten und im fremden Land grundsätzlich vorsichtig zu fahren. Doch auch, wer zum ersten Mal am Steuer auf der anderen Seite sitzt, wird sich schnell daran gewöhnen.

In Irland gilt: Wenn kein Schild zu sehen ist, das die Vorfahrt regelt, gilt normalerweise rechts vor links. Viele Iren regeln die Vorfahrt aber gerne selbstständig durch Gesichtsausdrücke und Handzeichen. Es ist also besondere Achtsamkeit geboten!

Die Höchstgeschwindigkeit innerhalb geschlossener Ortschaften beträgt 50 km/h, auf der Autobahn 120 km/h. Sollten Sie sich auf einer mit „N“ gekennzeichneten National Road befinden, dann bedeutet dies eine Maximalgeschwindigkeit von 100 km/h.

Besonders streng sind die Iren, wenn es um Alkohol am Steuer geht. Übersteigt der gemessene Alkoholgehalt im Blut die Promillegrenze von 0,8 Promille, muss mit einem saftigen Bußgeld gerechnet werden.

Irland und der Regen

Wer den Mietwagen doch einmal stehen lassen will und zu Fuß weitergeht, sollte immer an die passende Kleidung denken. Typisch irisch ist nämlich der immer wieder aufkommende Regen. Häufig verschwindet er zwar wieder so schnell, wie er aufgetaucht ist, dennoch wappnen sich Iren und Irlandreisende besser mit Regenjacke und Regenschirm.

Für die milden Winter und die kühlen Sommer ist das gemäßigte Klima in Irland verantwortlich. In den Sommermonaten wird es nur sehr selten bis zu 30 Grad heiß, dafür bleiben die Temperaturen im Winter aber in der Regel auch über dem Gefrierpunkt.

Wer von einem Schauer überrascht wird, kann sich in einem der zahlreichen Pubs oder Restaurants trocknen und aufwärmen. Ein Pub ist übrigens der beste Ort, um Bekanntschaft mit der irischen Bevölkerung zu machen. Die Iren gelten als besonders offene Zeitgenossen, die bei einem Pint gerne mit Touristen in Kontakt treten.

Kulinarische Spezialitäten in Irland

Irland ist nicht unbedingt für seine außergewöhnliche Küche bekannt, dennoch erhält man vielerorts ein herzhaftes Essen. Die zahlreichen Restaurants in den Städten stehen den deutschen in nichts nach, es gibt wie überall zahlreiche Imbisse und Fastfoodläden.

Wer gerne ein traditionelles Gericht probieren möchte, kann sich in einem Restaurant zum Beispiel Irish Stew oder Shepherd’s Pie bestellen. Beide Gerichte sind mit Hammelfleisch, Kartoffeln und Gemüse.

Besonders empfehlenswert ist das reichhaltige irische Frühstück, das neben Spiegeleiern und Speck auch Würstchen, Black Pudding, Baked Beans oder Champignons umfasst. Diejenigen, die es morgens lieber süß mögen, können auf das bekannte Porridge, einen Haferbrei, zurückgreifen, der auf unterschiedliche Art und Weise verfeinert werden kann.

Trinkgeld in Irland: Das ist ein guter "Tip"

Wer sich generell unsicher ist, kann sich hier noch einmal über die unterschiedlichen Gewohnheiten in puncto richtiges Trinkgeld in anderen Ländern informieren. Allgemein jedoch gilt:

Beim Betreten eines irischen Restaurants sollten sich die Gäste erst nach Aufforderung beziehungsweise Platzierung durch eine Service-Kraft an einen Tisch setzen. Das Warten auf einen Platz gehört zum guten Ton in Irland und wird auch von Touristen erwartet. Genauso sollte beim Verlassen des Restaurants ein angemessenes Trinkgeld gezahlt werden. Als höflich gelten etwa 10 Prozent des Rechnungsbetrags in einem Restaurant. Nach Erhalt der Rechnung sollte überprüft werden, ob bereits ein Trinkgeld eingerechnet wurde. In diesem Fall weist der Ausdruck „Service charge“ darauf hin, dass auf einen Teil des Trinkgeldes verzichtet werden kann.

Auch in einem Pub gelten die üblichen zehn Prozent, wenn man dort zu Abend isst und gut bedient wird. Beim Bezahlen am Tresen wird allerdings auf das Trinkgeld verzichtet. Ist der Wirt besonders nett, lässt er sich aber möglicherweise auf ein Bier einladen.

Wer ein angemessenes Trinkgeld bezahlt, schätzt damit die Dienstleistung anderer Personen wert. Deshalb sollte beispielsweise auch der Betrag bei Tankstellenangestellten und Taxifahrern aufgerundet werden.

Zum Ende der Irlandreise und beim Verlassen des Hotels (bei längeren Aufenthalten gerne auch früher) ist der Zimmerservice mit mindestens 50 Cent pro Übernachtung zu honorieren. Auch die Gepäckträger erhalten üblicherweise etwa einen Euro pro getragenen Koffer.

Hier geht es zurück zur Irland Startseite: Irland

Möchtest Du 1 x im Monat nützliche Informationen, z.B. kostenlose eBooks, Rabattaktionen, Gutscheine, Sonderangebote, Artikel über irische Produkte, Festival-Tipps oder Tournee-Ankündigungen per eMail von uns erhalten?
Dann bestell einfach unseren kostenlosen Irland Newsletter

Das könnte Sie noch interessieren:

Dein schönstes Irland Bild ...






Irlands Sehenswürdigkeiten

Alle Highlights in Irland aufzuzählen ist nicht leicht, es sind einfach zuviele. Unsere persönliche Top 10 der irischen Sehenswürdigkeiten finden Sie hier.

Wild Atlantic Way

Die spektakuläre Küstenstraße an der irischen Westküste. Wild, ungezähmt und windumtost! Meterhoch spritzt die weiße Gischt auf, wenn die Wellen mit brachialer Gewalt gegen die Felsklippen donnern.

Irland Reisen

Sie planen einen Irland Urlaub? Prima, dann besuchen Sie das Irland Reisebüro des Irish-Net, hier finden Sie viele attraktive Urlaubsideen.

Wissenswertes Irland

Vor einem Irland Urlaub gibt es viele Fragen. Über die Einreise, die Währung, das Stromnetz oder beispielsweise über den Straßenverkehr in Irland. Wir versuchen diese und andere wichtige Fragen für Sie zu beantworten.

Entdecke Dublin

Dublin ist eine Stadt, die für jeden etwas bereithält und in der einem niemals langweilig wird. Probieren Sie es aus und besuchen Sie Dublin. Hier unsere besonderen Tipps.

Irische Inseln

Vor der Westküste Irlands reihen sich Inseln wie an einer Perlenkette im Atlantik auf, vom Südwesten vor der Küste von Cork bis zum Nordwesten vor Donegal. Wir stellen die schönsten Inseln vor.

Irish Shop

Wir haben uns nach besonderen, typischen, schönen Dingen aus Irland umgesehen, die das Herz jedes Irlandfreundes erfreuen und ganz wunderbar als irisches Geschenk zu besonderen Anlässen geeignet sind.